Chuck Cohen in Deutschland 13.-20 März 2014 - Bericht

mp3-CD und kostenloser mp3-Download der Botschaften

Die Tour mit Chuck Cohen ist nun schon wieder vorüber, und wir blicken voller Dankbarkeit und Zuversicht auf diese intensiven Tage zurück. Unser Dank gilt zu allererst dem Schöpfer-Gott, unserem Vater im Himmel, dessen Wille hinter der ganzen Tour stand und der zu Chuck geredet hat, dem Leib Jesu in Deutschland zu dienen mit seinem Wort aus Jerusalem.

Unser Dank gilt aber auch Chuck und seinem Übersetzer für ihre Hingabe. Gott hatte beide mit seiner Kraft für ihren Dienst reich gesegnet.

Chuck hat in seiner bekannten Weise den jeweiligen Gemeinden das Wort Gottes im Blick auf Israel und sein Volk und in der Beziehung zwischen Juden und Nichtjuden unmissverständlich und herausfordernd verkündet. Dabei wurde es deutlich, dass es nicht nur eine interessante und wichtige Botschaft der Lehre war, sondern dahinter stand der Ruf Gottes nach Gläubigen aus der Nation Deutschland, die für sein Land Israel, sein Volk der Juden und seine Stadt Jerusalem und auch für unser deutsches Volk und den deutschen Teil des Leibes Jesu vor ihm in den Riss treten als Fürbitter. Gott will in unserer Zeit eine Armee von solchen Fürbittern aufbauen. Das war das eigentliche Ziel der Tour - und die Geschwister haben gespannt zugehört auf das, was Gott durch Chuck ihnen sagte.

Ein spezieller Segen lag auf dem Büchertisch, an dem nicht nur die Bücher von Chuck Cohen ("Heimkehr zu den Wurzeln") und von Lance Lambert ("Mein Haus soll ein Haus des Gebets sein" – dieses für viele neue Buch wurde sehr oft verlangt, so dass eine Nachbestellung nötig wurde),rege gekauft wurden, sondern an dem sich auch viele gute Gespräche ergaben. In diesen Gesprächen zeigte sich, dass IFI-D nur wenig bekannt ist und dass ein großer Wunsch nach Lehre direkt aus Jerusalem in den Gemeinden besteht.

Deshalb war diese Tour mit Chuck sehr wichtig, weil damit ein Same in den deutschen Leib Jesu gelegt wurde.

Und hierin liegt unsere Zuversicht, dass nämlich der Heilige Geist Gottes diesen Samen aufgehen lässt in den Herzen der Gläubigen und Frucht bringt, d.h. dass ein Hunger entsteht nach mehr von unserem Gott und dass der Ruf Gottes gehört und beantwortet wird.

Bericht von Dieter H.