16. Oktober 2020

1. Lob: Der Thorateil dieses Schabbats beginnt mit dem Vers, auf den sich der ganze Rest der Bibel gründet. Alle anderen Lehren und alles andere, was Gott uns offenbart, beruhen auf der Wahrheit dieses einen Verses. Und genau deshalb ist 1. Mose 1,1 genau dort, wo es in der Schrift steht.

  • "Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde" (1 Mose 1,1). Danke, Herr!
  • Weil Du der Schöpfer bist, stimmen wir dem zu, was Jeremia sagte: "Ach, Herr, HERR, siehe, du hast den Himmel und die Erde gemacht mit deiner großen Kraft und mit deinem ausgestreckten Arm; dir ist nichts unmöglich" (Jer 32,17).
  • Wir freuen uns über die Offenbarung, dass Du durch Dein Wort erhältst, was Du geschaffen hast (Kol 1,16).
  • Wir loben Dich, dass Du Israel geschaffen und erlöst hast - zu Deiner Ehre (Jes 43,1-7.21), und dass Du Deine Schöpfung als Beweis dafür benutzt hast, dass Dein ewiger Bund mit Israel auch heute noch gültig ist (Jer 31,35-37).
  • Wir segnen Dich, dass die Natur Zeugnis ablegt von Deinem erstaunlichen Charakter und Deiner Majestät (Ps 19,1; Röm 1,19-20).
  • Wir preisen Dich, dass Dich nichts überrumpelt oder wie Du in diesem prophetischen Teil des Schabbats sagst: "Siehe, das Frühere ist eingetroffen, und Neues verkündige ich; ehe es hervorsprosst, lasse ich es euch hören" (Jesaja 42,9).

2. Errettung: Gott bringt die Juden in Sein/ihr Land zurück, damit Er sie zu Jeschua, ihrem Messias und Herrn, bekehren kann, und durch Ihn wird Gott, der Vater, verherrlicht werden.

  • "Jetzt ist meine Seele erschüttert. Und was soll ich sagen? Vater, hilf mir aus dieser Stunde! Doch darum bin ich in diese Stunde gekommen. Vater, verherrliche deinen Namen! Da kam eine Stimme vom Himmel: Ich habe ihn verherrlicht und will ihn wiederum verherrlichen!" (Joh 12,27-28).
  • Abba, da niemand zu Jeschua, Deinem Sohn, kommt, es sei denn, Du ziehst sie, bitten wir Dich, für den Rest des Jahres 2020 Scharen von Juden zum Messias Jeschua zu ziehen (Joh 6,44).
  • Möge Deine vom Himmel gesandte erstaunliche Gnade reichlich über Dein Volk ausgegossen werden (Sach 12,10).
  • Gieße die Gabe der Buße, den Wunsch, zu Dir umzukehren oder zu Dir zurückzukehren, über Dein Volk aus (Ps 80,3.7.19).
  • Erinnere Dein ganzes Volk daran, dass niemand vor Dir rechtschaffen ist (1 Mose 6,5; Ps 14,1-3).
  • Nutze die Schönheit Deiner Schöpfung, die man im Land Israel sehen kann, um Israelis zu Dir zu ziehen (Ps 19,1-6).
  • Wenn sie beginnen, Dich in der Natur zu sehen, dann lass sie Dich in Deinem Wort suchen (Ps 19,7-14).
  • Benutze die gegenwärtigen Umwälzungen in der israelischen Gesellschaft in fast allen Bereichen, um viele davon abzuhalten, auf den Menschen zu schauen, um Antworten zu erhalten, und stattdessen anzufangen, auf Dich zu schauen und nach Dir zu schreien (Psalm 50,15).
  • Wie Du es mit Paulus getan hast, erobere die Herzen einiger gegen Missionierung eingestellten Eiferer in dieser Zeit (Apg 9,4-6).
  • Setze israelische Gläubige ein, um auf ihre Umgebung einzuwirken, insbesondere Studenten jeden Alters (Mt 5,13-16).

3. Aliyah: Wir danken Gott für jeden jüdischen Menschen, der im Exil dem Messias Jeschua begegnet ist, doch die Heilige Schrift sagt uns, dass wenn "ganz Israel" gerettet wird - dies auf Gottes Land geschehen wird. Deshalb ist das Gebet für die Aliyah und die Hilfe für die Juden, nach Hause zu kommen, eine Möglichkeit, mit Gott für ihre Errettung zu arbeiten.

  • "Denn ich will euch aus den Heidenvölkern herausholen und aus allen Ländern sammeln und euch wieder in euer Land bringen. Und ich will reines Wasser über euch sprengen, und ihr werdet rein sein; von aller eurer Unreinheit und von allen euren Götzen will ich euch reinigen. Und ich will euch ein neues Herz geben und einen neuen Geist in euer Inneres legen ... ja, ich will meinen Geist in euer Inneres legen und werde bewirken, dass ihr in meinen Satzungen wandelt ..." (Hes 36,24-27).
  • Wir bitten erneut um eine gewaltige Aliyah, denn Du hast gesagt, dies sei zu Deiner Ehre und Deinem Lob (Jes 43,5-7,21).
  • Implantiere in die Herzen der Juden im Exil, besonders im Westen, eine tiefe Sehnsucht, nach Hause zu kommen (Jer 50,5).
  • Wecke sie auf, um zu sehen, dass ihr vergoldeter Käfig immer noch Gefangenschaft und nicht ihre wahre Heimat ist (Jer 30,3).
  • Nutze den gegenwärtigen Zerfall eines einst sicheren Lebens in Amerika, um die US-Juden aufzurütteln (Richter 5,12).
  • Möge der "Lauch und die Zwiebeln", die viele Israelis im Exil halten, verfaulen und stinken (4 Mose 11,5).
  • Mögen die Ergebnisse der US-Wahlen mehr amerikanische Juden aufrütteln, in ihre Heimat zurückzukehren.
  • Öffne die Augen der Juden im Westen, um den Aufstieg des radikalen Islam und des Antisemitismus zu erkennen und ihre Köpfe nicht im sprichwörtlichen Sand zu verstecken (Esther 8,6).
  • Danke für alle Christen, die die Juden lieben. Dennoch sehen viele immer noch nicht die Notwendigkeit, für die Juden in ihren Nationen zu beten, ihnen zu helfen und sie zu ermutigen, nach Israel zurückzukehren. Bitte ändere das (Jes 49,22).
  • Wecke die messianischen Juden, die sich in "Babylon" sehr wohl fühlen, auf, damit sie plötzlich an die Aliyah denken.
  • Zeige all den wohlmeinenden Juden, die in den Nationen sind, weil sie denken, dass Du sie benutzen willst, um die Welt in Ordnung zu bringen [tikkun olam], dass diese Tage mit der Wiedergeburt Israels endeten (Jer 51,9-10).
  • Lass sie sehen, dass Du heute willst, dass tikkun olam aus Zion herauskommt (Psalm 50,2; Jesaja 2,3b).
  • Dränge Israel, alles vorzubereiten, was nötig ist, um die Hunderttausende von Juden, die bald nach Hause kommen werden, aufzunehmen und zu absorbieren (Jes 60,8-9).
  • Danke für die Zustimmung der Regierung in dieser Woche zum Bau von mehr als 5.000 Häusern in Judäa, Samaria und den Vorstädten Jerusalems (Ps 147,2; Jes 58,12; Jer 32,41-44). Bitte mache es möglich.

4. Covid-19 & Gesellschaft: Der jüngste Lockdown über die hohen Feiertage war zumindest teilweise erfolgreich. Die Regierung überlegt nun, was die beste Ausstiegsstrategie für die Israelis ist, um zu dem zurückzukehren, was am Ende die "neue" Normalität sein könnte.

  • Danke, Herr, dass Du dazu beigetragen hast, die Sterberate der Israelis im letzten Monat zu senken (Jer 33,6).
  • Wir bitten Dich um Deine Ausstiegsstrategie und nicht nur um einen weiteren Versuch von Menschen, dies herauszufinden (Spr 16,1).
  • Ermögliche, dass der Nation die wahren Fakten präsentiert werden und nicht irgendwelche verdrehten, politisierten Lügen (Spr 14,25).
  • Verbiete jegliche Abschottung oder Richtlinien, deren Ziel die Kontrolle der Bevölkerung ist - im Gegensatz zu allen Richtlinien, deren Ziel der Schutz des Volkes ist (Röm 13,1-4).
  • Verbiete allen besonderen Interessengruppen, sich gegen eine gottgewollte Ausstiegsstrategie aufzulehnen (1 Kön 12,16; Tit 3,1).
  • Dämme die Anti-Bibi-Demonstrationen ein, die auf ihre demokratischen Rechte zu demonstrieren bestehen, aber die Rechte anderer ignorieren, vor ihrer Krankheit und ihrer Gewalt geschützt zu werden.
  • Danke, dass mehr Haredi - ultra-orthodoxe - Rabbiner ihren Anhängern jetzt sagen, sie sollen sich an die Richtlinien der Regierung halten. Mögen ihre "Jünger" jetzt ihren Rabbinern gehorchen (Hebr 13,7).
  • Herr Gott, einige Deines Volkes haben mit Depressionen und Selbstmordgedanken zu kämpfen. Bitte gib ihnen dieses Gewand des Lobes für ihren Geist der Schwere (Jes 61,3b).
  • Wache über Ehen und die, die allein sind (Ps 121,3).
  • Ermögliche durch Deine schöpferische Kraft israelischen Schulkindern, in dieser Zeit aufzublühen (Jes 54,13).
  • Gib Deinem Volk alles zurück, was die Heuschrecken gefressen haben (Joel 2,21-27).
  • Salbe Yisrael Katz, um der perfekte Finanzminister für Israel in dieser Zeit zu sein (Ps 80,17).
  • Benutze diesen mikroskopischen Virus, um den Stolz der Menschen weltweit zu demütigen (Jer 13,18; 30,3; Jak 4,6).
  • Wache über diese Verse aus dem prophetischen Teil dieses Schabbats: "Und nun, so spricht der HERR, der dich geschaffen hat, Jakob, und der dich gebildet hat, Israel: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst! Ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein. Wenn du durchs Wasser gehst, so will ich bei dir sein, und wenn durch Ströme, so sollen sie dich nicht ersäufen. Wenn du durchs Feuer gehst, sollst du nicht versengt werden, und die Flamme soll dich nicht verbrennen. Denn ich bin der HERR, dein Gott, der Heilige Israels, dein Erretter" (Jes 43,1-3a).

5. Regierung: Wir sind nicht davon überzeugt, dass die Fortsetzung der uneinigen "Einheits"-Regierung Israels der Abhaltung von Neuwahlen vorzuziehen ist. Doch Gott weiß es, und deshalb beten wir.

  • Ob wir Deine Hand sehen oder nicht, wir wissen, dass Du die Dinge hinter den Kulissen orchestrierst - genau wie Du es im Buch Esther getan hast (Esther 6,1-11).
  • Herr, mache die gegenwärtige Regierung weniger dysfunktional oder bringe Israel zu Neuwahlen (Spr 20,24).
  • Bilde in Israel eine Regierung, die in Deinen Augen gerecht ist (Spr 15,34; Jes 1,25-26).
  • Gott Israels, wir bitten Dich, alle Ratschläge der gegenwärtigen Regierung Israels, die nicht mit Deinem Rat übereinstimmen, zunichte zu machen (Ps 33,10-11).
  • Abba, "sende Dein Licht und Deine Wahrheit" zu den Ministern und führe sie (Ps 43,3a).
  • Danke für die neu veröffentlichten Berichte, die zu bestätigen scheinen, dass es eine Verschwörung zur Ablösung von Premierminister Bibi Netanjahu gab. Lasse mit dieser Enthüllung einige - wenn nicht alle - der Anklagen gegen ihn fallen.
  • Bewahre Bibis Verstand vor Ablenkung und richte ihn auf Deinen Willen für heute (Ps 119,34; Spr 4,23).
  • Entferne alle Geister der Paranoia von ihm, auch wenn sie begründet sind, und hilf ihm zu delegieren (5 Mose 1,9).
  • Es ist offensichtlich, dass Du Netanjahu für diese Zeit auferweckt hast; gib ihm alle Gnade, die er braucht, um sein Rennen zu vollenden (1 Kor 9,14; 2 Tim 4,7).

6. US-Wahlen: Das Ergebnis wird enorme Auswirkungen auf die Welt als Ganzes und auch auf Israel haben. Die meisten Israelis sind für einen Sieg Trumps, doch die iranische Führung hofft auf einen Sieg Bidens. Das allein sollte den Gläubigen weltweit zeigen, was hinter den Kulissen wirklich vor sich geht.

  • Herr, wir bitten Dich, dass der Ausgang dieser Wahl dazu führen möge, dass Dir die Herrlichkeit zuteil wird (Ps 29,1-3).
  • Führe die amerikanischen Gläubigen dazu, Psalm 115,1 über diese Wahl zu beten, unabhängig davon, wie sie abstimmen werden.
  • Hilf ihnen, auf der Grundlage von Richtlinien und nicht von Persönlichkeiten abzustimmen (Ps 107,33-34; Spr 14,34).
  • Wecke mehr US-Gläubige auf, damit sie sehen, dass Amerika das erntet, was seine früheren Führer gesät haben, wobei jeder Präsident seit den späten 1980er Jahren Israel drängt, Dein Land zu teilen (Hes 22,30; Joel 3,1-2).
  • In den nächsten gut zwei Wochen sollen alle Kandidaten zum Ausdruck bringen, was wirklich in ihren Herzen ist (Mt 15,18).
  • Wir bitten Dich, Trump mit viel Wohlwollen zu ehren, da er für Deine Nation und Dein Volk - und in vielerlei Hinsicht auch für Deine Kirche - ein Segen war (4 Mose 24,9b).
  • Bereite die US-Kirche auf den Tag nach den Wahlen vor. Mögen sie ihre Augen auf Dich richten (Hebr 12,2a).
  • Bereite Israel auf den Tag nach den Wahlen vor - besonders falls Biden gewinnt (Ps 124,1-8).

7. Sicherheit - intern: Die palästinensische Führung lehnt weiterhin jeden Kompromiss zu ihren Forderungen ab. Sie wollen einen Staat auf dem gesamten Land vor 1967; sie fordern, dass Judäa, Samaria und Gaza "Judenrein" sind (ein Nazi-Begriff, der heute von den palästinensischen Führern verwendet wird), was die totale Vertreibung aller Juden aus diesen Gebieten bedeutet, und bestehen auf die Rückkehr aller ihrer sogenannten Flüchtlinge, jetzt mehr als 5 Millionen, in Gebiete innerhalb dessen, was von Israel übrig geblieben ist. Mit anderen Worten, sie wollen keinen Frieden mit Israel, sondern sie wollen ganz Israel "vom Fluss bis zum Meer" durch einen weiteren islamischen Terrorstaat ersetzen. Und die UNO, die EU und die Demokratische Partei der USA befinden sich im Gleichschritt mit ihnen.

  • Danke, dass die Führung der Palästinensischen Autonomiebehörde so betrunken von ihren stolzen Gewässern der Täuschung ist, dass sie "niemals eine Gelegenheit verpassen, eine Gelegenheit zu verpassen" [ehemaliger israelischer UN-Botschafter Abba Eben]!
  • Nutze ihre harten Herzen, um jede Chance zu blockieren, dass auf Deinem Land ein "Palästina" geschaffen wird (3 Mose 25,23).
  • Verwirre weiterhin all die verschiedenen palästinensischen Gruppen, die Zion hassen (Ps 129,5).
  • Überwache die Vorbereitungen und die Strategie Israels für den Tag nach Abbas' Tod (Spr 21,31).
  • Wir freuen uns, dass viele Araber und ihre Nationen jetzt sehen, wie undankbar die Palästinenser sind - und offen darüber reden. Nutze dies, um den islamischen Geist im Nahen Osten zu spalten (Markus 3,25).
  • Schütze und segne und vermehre die wahre Kirche unter den Palästinensern (Ps 118,6).
  • Rotte alle Ersatztheologielehren und allen Antisemitismus aus ihr aus (Röm 11,18).
  • Erhebe viele wie Jethro und Urija, Rahab und Rut in ihrer Mitte (Rut 1,16-17).

8. Sicherheit - extern: Die Türkei ist nun eine große Bedrohung für Israel und den Westen. Da der Iran geschwächt ist, erscheint die Türkei auf den Radarschirmen der Fürbitte als zunehmend gefährlicher Feind. Dennoch wagen wir es nicht, all die anderen "wunderbaren" Nachbarn zu ignorieren, die Israel ebenfalls hat.

  • Aus dem prophetischen Teil des Schabbats: "Der HERR wird ausziehen wie ein Held, wie ein Kriegsmann den Eifer anfachen; ... er wird sich gegen seine Feinde als Held erweisen. Sehr lange habe ich geschwiegen, bin still gewesen und habe mich zurückgehalten; aber jetzt will ich ... schnauben und schnaufen zugleich" (Jes 42,13-14).
  • Herr, bring ein Abkommen zwischen Israel und dem Libanon an ihrer Seegrenze hervor (Ps 147,14a), und benutze dieses Abkommen, um den Einfluss der Hisbollah auf den Libanon und ihren Ruf im Libanon zu schwächen (Ps 83,16-18).
  • Verschärfe die Konflikte zwischen der Türkei und dem Iran, Russland und Syrien (Ps 129,5).
  • Gott erhebe Dich und weise den antichristlichen Geist zu recht, der durch den türkischen Präsidenten Erdogan am Werk ist (Ps 68,1; 82,8; 1 Joh 2,18.22).
  • Wie Du es mit Haman getan hast - arbeite hinter den Kulissen, damit Erdogan sich selbst zu Fall bringt (Est 7,10).
  • Wie Du es mit Nebukadnezar getan hast - nutze Erdogans übermäßigen Stolz, um ihn zu Fall zu bringen (Dan 4,28-37).
  • Bitte zeige der türkischen Kirche, wie sie über ihren dämonischen Führer beten soll (Ps 50,15; 91,15).
  • Schaffe aus dieser sehr gefährlichen Situation einen kurdischen Staat (Apg 17,26).
  • Gib der IDF alles, was sie braucht, um Israel zu verteidigen - in Geheimdienst, Strategie und Taktik (Hes 37,10).

9. Der israelische Leib des Messias: Das ist heute Realität im Land!

  • Welch eine Freude, für einen wachsenden, reifenden Leib des Messias in Israel zu beten (Mt 16,18).
  • Schütze ihn vor allen trügerischen Stimmen und Theologien, die Deinen Leib krank machen würden (Eph 5,6).
  • Füge dem Leib täglich hinzu - besonders in der gegenwärtigen Ungewissheit des israelischen Lebens (Apg 2,46-47).
  • Vielen Dank für Zoom-Meetings und andere Einsätze in den sozialen Medien.
  • Salbe diejenigen, die Wahrheit lehren, wenn sie diese Plattformen nutzen (Psalm 86,11).
  • Gläubigen, die älter, allein und technologisch herausgefordert sind, begegne ihnen auf ganz besondere Weise (Ps 71,9).
  • Bereite uns alle auf den Tag vor, an dem wir vielleicht nur noch in kleineren Gruppen zusammenkommen können (Röm 16,3-5).

10. Neueste Nachrichten: Über diese beiden Ereignisse wurde gestern Abend berichtet. Hier sind ein paar Gebete, in denen wir uns alle zu diesen Themen einig sind, aber es war keine Zeit, um nach biblischen Bezügen zu suchen.

  • Herr, wir danken Dir für die überwältigende Zustimmung in der Knesset, dem israelischen Parlament, den Normalisierungsvertrag zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten zu akzeptieren.
  • Da nur die Arabische Gemeinsame Liste dagegen stimmte, bitten wir Dich, in Deinem Thronsaal gegen sie zu stimmen und sie aus der Knesset zu entfernen.
  • Schaffe eine israelisch-arabische Partei, die tatsächlich Israel und nicht die Terroristenführer der Palästinenser unterstützt.
  • Gott, halte die Trump-Administration davon ab, Nationen - in diesem Fall den Sudan - zu manipulieren, um die Beziehungen zu Israel zu normalisieren.
  • Lass den Sudan nur dann diplomatischen Beziehungen mit Israel zustimmen und umgekehrt, wenn es zu 101% Dein Wille ist.

 

Shabbat Shalom und Segen aus Zion,

Das IFI-Team


Drucken