14. Februar 2020

1. Lobpreis: Der prophetische Teil dieses Schabbats endet mit Jesaja 9: 6. Wir haben das benutzt, um den Herrn zu preisen, und haben damit zum Ausdruck gebracht, dass er immer noch die Kontrolle hat.

  • "Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst." (Jes 9:6)
  • Wir haben ihn dafür gepriesen, dass die Regierung auf seinen Schultern liegt.
  • Dein Thron ist im Himmel errichtet und dein Königreich regiert über alle! (Psa. 103:19)
  • Wir segnen Dich dafür, dass Du über Deinem Wort wachst, um es auszuführen (Jer. 1:12).
  • Wir bekennen, dass alle Autorität im Himmel und auf Erden Dir gehört, Jeschua. (Mat. 28:18)
  • Der Name des HERRN ist eine feste Burg; der Gerechte läuft dorthin und wird beschirmt.“ (Prov. 18:10)
  • - "Die Güte des HERRN ist's, dass wir nicht gar aus sind, seine Barmherzigkeit hat noch kein Ende, sondern sie ist alle Morgen neu, und deine Treue ist groß." (Klagel. 3:22-23), Amen!

 

2. Wahlen: Die Wahlen in Israel finden am 2. März statt. Alle Umfragen zeigen jedoch, dass wir im Grunde die gleichen Ergebnisse erzielen werden: Der rechte Flügel bekommt mehr Sitze, aber nicht genug, um eine Regierung zu bilden. Tatsächlich hat das israelische Wahlkomitee offenbar bereits einen Termin für eine vierte Wahl festgelegt!

  • Herr, erbarme dich dieser Nation und gib uns eine Regierung, die mehr als je zuvor in der modernen Geschichte Israels deinem Willen entspricht (Jes 46,13).
  • Danke, dass letztendlich die Regierung auf Deinen Schultern liegt (Jes 9,6-7).
  • Abba, mögest du das Ergebnis bestimmen und es nicht in den Händen des Menschen ruhen lassen (Psa. 118:8-9).
  • "Der Mensch wirft das Los; aber es fällt, wie der HERR will." (Spr. 16:33)
  • Möge dein Königreich kommen und dein Wille am 2. März in Israel geschehen (Lukas 11:2).
  • Achte am Wahltag auf das Wetter, damit alle, die gemäß Deinem Willen abstimmen, zur Abstimmung ermutigt werden und alle, die ihre Stimme verschwenden, etwas anderes tun (Ps 68,9).
  • Fahre fort, in Israel diejenigen, die in der Lage sind, an einer gerechten Regierung  mitzuarbeiten, zu erheben (Jes. 1:25-26).
  • Enthülle alle Manipulationen und Bestechungen und ersetze sie durch deine Gerechtigkeit (Spr 14.34).
  • Wir sind zuversichtlich, dass Du an den Führern Israels wirkst (Spr 21: 1).

 

3. Wahlen: Wir haben darum gebetet, dass der israelische Leib des Messias für diese Wahlen betet.

  • Lord Yeshua, wecke deinen Leib auf, damit er seine Verantwortung erkennt, für diese Wahlen zu beten (1. Tim. 2:1-4).
  • Möge dieser Vers zu dieser Zeit vielen lebendig gemacht werden: "Sorget um nichts; sondern in allem lasset durch Gebet und Flehen mit Danksagung eure Anliegen vor Gott kundwerden." (Phil. 4: 6)
  • Rühre die Ältesten an, damit sie über die Bedeutung der Regierung und die Notwendigkeit, dafür zu beten, lehren und predigen.
  • "Das Gebet eines Gerechten vermag viel, wenn es ernstlich ist." (Jak. 5:16)

 

4. Regierung: Israel hat seit fast einem Jahr eine Übergangsregierung. Während wir sehr dankbar sind, dass Bibi Netanyahu während dieser ganzen Zeit Premierminister war, wird alles, was er tut, von den Medien und der Opposition so dargestellt, als habe er es nur getan, um eigenen politischen Gewinn davon zu haben. Dennoch ist dies die Regierung, die Gott heute erlaubt hat, Israel zu regieren.

  • Wir segnen Dich dafür, wie gut die Übergangsregierung mit Sicherheitsbedrohungen umgegangen ist (Ri. 6:12-16).
  • Setze sie weiterhin frei, um mit den Feinden Israels fertig zu werden, unabhängig davon, welche politischen Kosten das mit sich bringt.
  • Wir danken Dir für den derzeitigen Verteidigungsminister Naftali Bennett (Dan. 2:21).
  • Erlaube ihm weiterhin, alle erforderlichen Entscheidungen zu treffen, unabhängig von persönlichen politischen Kosten.
  • Gib allen derzeitigen Ministern ein Herz, um diesem Volk zu dienen, auch wenn ihre Amtszeit kurz sein wird (2 Chr. 35:3b; Hes. 48:19).
  • Während Bibi den prophetischen Teil dieser Woche liest, soll Jesaja 9:6-7 den Glauben an ihn in Messias Jeschua erwecken.
  • Herr, wir sprechen über dieser Übergangsregierung aus: "Der Herr ist erhaben; er wohnt in der Höhe; er hat Zion mit Recht und Gerechtigkeit erfüllt. Und deine Zeiten werden gesichert sein, eine Fülle von Heil, Weisheit und Erkenntnis; die Furcht des Herrn ist ihr Schatz." (Jes 33: 5-6)

 

5. Die Palästinenser: Der Trump-Plan "Frieden zum Wohlstand" hat die Palästinensische Autonomiebehörde in ein totales Chaos gestürzt. Sie sind gerade von den Vereinten Nationen zurückgekehrt, wo sie sahen, dass ihr Versuch, den Plan im Sicherheitsrat zu verurteilen, nur sehr wenig Unterstützung fand. Eine kürzlich durchgeführte Umfrage hat außerdem gezeigt, dass eine große Mehrheit der Palästinenser sich weigert, den Friedensvorschlag anzunehmen, sowie eine große Mehrheit sich für einen gewaltsamen Aufstand gegen Israel in Judäa und Samaria ausspricht. Es ist wichtig, Israels Sicherheitsbedenken in diesem Bereich im Gebet anzugehen.

  • Wir dank Dir für die verschiedenen Sicherheitskräfte Israels (Hes. 37:10).
  • Während wir wissen, dass letztendlich Du diese Nation beschützt (Jer. 31:10), sehen wir in Deinem Wort oft, dass Du Israel beschützt hast, indem Du der israelischen Armee geholfen hast, ihre Feinde zu besiegen (Jes. 41: 10-16).
  • Erwecke alle jüdischen Bewohner ["Siedler" im Weltjargon] in Judäa und Samaria, um sehr wachsam zu sein und unter deinem göttlichen Schutz zu leben (Ps 18:2-3; 140:7).
  • Gewähre allen Reisenden Sicherheit - insbesondere auf der Straße.
  • Lass es weiterhin zu, dass Israels Geheimdienst übernatürlich genau arbeitet (Hiob 12:22; 28: 11b).
  • Enthülle und mache zunichte alle Pläne der Feinde gegen dein Volk (Ps 33:10-12).
  • Verhindere, dass Israelis bei sogenannten "Preisschild" -Angriffen in arabische Dörfer oder Farmen eindringen.
  • Entlarve jede Täuschung, wenn Palästinenser oder die linksgerichteten NGOs gegen Israel die Zerstörung von Bäumen oder Eigentum begehen und die Siedler dafür verantwortlich machen (5. Mose 33:29).
  • Herr, hilf Israel, mit genau dieser Situation umzugehen, wie sie in Deinem Wort zum Ausdruck kommt: "Ich bin für den Frieden; aber wenn ich rede, sind sie für den Krieg." (Psa. 120: 7)
  • Danke, dass Du alle erfolgreichen Entführungsversuche der letzten Jahre verhindert hast. Bitte wachen weiterhin über diesen entscheidenden Bedrohungsbereich (Psa. 121: 4).
  • Hilf den israelischen Sicherheitskräften, bereit zu sein, wenn eine weitere Intifada - ein Aufstand – ausgerufen wird (Psa. 68:1,30b).
  • Herr, wache über dieses Wort: "Und der Schrecken Gottes kam über alle Königreiche der Länder, als sie hörten, daß der Herr wider die Feinde Israels gestritten hatte." (2 Chr. 20:29)

 

6. Das UN-Menschenrechtskomitee war historisch sehr antisemitisch und antiisraelisch. Sie haben gerade eine Liste von 112 Unternehmen herausgegeben, die die Welt boykottieren soll, nur weil sie Geschäfte mit Juden machen, die im biblischen Kernland von Judäa, Samaria und Ostjerusalem (dem biblischen Jerusalem) leben! Die meisten dieser Unternehmen werden von Israel geführt, einige stammen jedoch aus den USA, Großbritannien und anderen Ländern.

  • Herr, wo ist der Aufschrei der Welt - insbesondere aus Deutschland und anderen Nationen -, der warnt, dass genau dies die Nazis in den 1930er Jahren getan haben, was dann zum Holocaust geführt hat?
  • Wecke die Kirche auf, damit sie sieht, wie böse und ungerecht dies ist, und um eine offene, lautstarke Haltung für das Volk und die Nation einzunehmen, in die wir eingepfropft sind (Hes. 33: 6-7; Röm. 11:18).
  • Wir danken Dir dafür, dass hier die Herzensabsicht der UNHRC für alle sichtbar wird (Psa. 109: 3-5).
  • Wir bitten Dich, dass die Gewinne dieser 112 Unternehmen erheblich gesteigert werden. Lass das eine Deiner Reaktionen auf dieses dämonische Dekret sein (Num. 24: 9b).
  • Da diese Unternehmen Tausende von Palästinensern beschäftigen, lass doch bitte ein Aufschrei aus ihren Reihen gegen diese Liste gehört werden.
  • Herr, lass doch Israels Antwort darauf sein, so schnell wie möglich mehr von Judäa und Samaria zu annektieren (Ob 1:17-18).

 

7. IDF: Die IDF hat gerade ihren Fünfjahresplan mit Planungen zur aktuellen und zukünftigen Verteidigung Israels bekanntgegeben. Dieser Plan mit dem Namen ‚Tnufa‘ oder ‚Momentum‘ beinhaltet sowohl eine Neuorganisation mehrerer militärischer Bereiche als auch das Hinzufügen und Entfernen einiger Divisionen. Es wird an verstärkten Möglichkeiten der Zusammenarbeit innerhalb der IDF gearbeitet. Außerdem wird es ein neues Iran-Kommando geben, das sich speziell auf die von der Islamischen Republik ausgehenden Bedrohungen konzentriert. Dieser Plan versucht, bis zu 30 Jahre in die Zukunft zu schauen: Was wird Israel brauchen, um sich gegen eine wachsende technologische Bedrohung durch seine Feinde - auch gegen präzisere Raketen usw. verteidigen zu können?

  • Herr, danke für unseren Generalstabschef Kochavi, der plant, wie man Kriege der Zukunft führt, und nicht nur versucht, Israel aus dem mit in vergangenen Kriegen Gelernte zu verteidigen. Dies ist eine spezifische Antwort, um weiter zu beten. Wir geben Dir die Ehre dafür, dass Du diesen Mann genau zu dieser Zeit in diese Position gebracht hast (Ps 50:15).
  • Herr, Yeshua, der Du der Heerführer der Armeen des Himmels bist, (Jos 5:13-15), füge diesem Plan bitte alles hinzu, was fehlt, und entferne alles, was nicht von Dir ist (Ps 41:2).
  • Führe Kochavi bitte weiterhin in jeder seiner Entscheidungen (Spr 16:9).
  • Falls Gläubige an der Ausarbeitung dieses Plans oder dessen Umsetzung beteiligt sind, gib ihnen bitte Worte der Weisheit und der Erkenntnis, damit andere erkennen, dass sie etwas Besonderes haben (1 Kor 12:8).
  • Herr, bitte wähle Du die Person aus, die das Iran-Kommando führen soll (Ps 75:6-7).
  • Herr, schenke bitte den IDF-Kommandeuren Unterscheidungsvermögen dafür, was dringlich und was wichtig ist (1 Kön 3:9).
  • Abba, wir bitten Dich, dass Du auch in der gegenwärtigen Übergangssituation, in der es nur ein vorübergehendes Budget gibt, alle Finanzen bereitstellst, die erforderlich sind, damit der neue Fünfjahresplan umgesetzt werden kann (Hag 2:8).
  • Mögen der nächste Premierminister und der nächste Verteidigungsminister in Einheit mit Kochavi zusammenarbeiten (Ps 133:1).
  • Herr, bitte bereite die nächste Generation von IDF-Soldaten vor, die in diesem Jahr in die Armee eintreten werden (5 Mose 20:1-4).

 

8. Verschiedenes: Es gab einige Themen, die wir im Gebet kurz angesprochen haben.

a) Wasser: Der See Genezareth ist fast voll. Ein Bericht darüber in der Internet-Ausgabe der Zeitung Times of Israel fügte im Untertitel hinzu, dass dies der See sei, wo Jesus auf dem Wasser gegangen ist. Es stand so da, als ob jeder weiß, dass dies die Wahrheit ist. Halleluja!

  • Herr, danke, dass Du in diesem Winter so viel Wasser hast in den See Genezareth fließen lassen (Ps 147:7-8).
  • Es sind immer noch 1,20m nötig, damit er ganz voll ist, und darum bitten wir, bevor wieder die heiße Sommerperiode kommt (Sach 10:1).
  • Danke, Yeschua, dass du auf diesem See gegangen bist (Mt 14:25). Herr, bitte gehe wieder in Galiläa umher und offenbare Dich vielen (Jes 9:1-2).

 

b) Coronavirus: Es gibt wahre und falsche Berichte über diesen Virus, und der Geist der Angst/Panik breitet sich aus. Als Gläubige und als wiederhergestellte Nation Gottes dürfen wir dem nicht nachgeben.

  • Herr, bitte beschütze Deinen Leib - besonders in China - vor dieser Plage (Ps 91:1-13).
  • Gib dem Leib in China Weisheit zu wissen, was Du sagst, und leite sie dann ins Gebet (Röm 8:26).
  • Lass bitte Deine Gaben der Heilung durch unsere chinesischen Brüder und Schwestern fließen (1 Kor 12:9,28).
  • Bringe allen Trost und Hoffnung, die Ihre Lieben verloren haben. Ziehe sie zu Dir (2 Kor 1: 3-6).
  • Herr, schütze bitte Israel vor dem Eindringen dieses Virus. "Denn vom Herrn kommt unser Schild und vom Heiligen Israels unser König“ (Ps 89:19)
  • Gib bitte israelischen Wissenschaftlern Weisheit, notwendige Heilverfahren zu finden (Ps 107:20).
  • Schenke uns bitte Deine Weisheit, wie wir beten sollen (Jak 1: 5-8).

 

c) Eine Heuschreckeninvasion: Milliarden Heuschrecken fressen sich durch Nordostafrika. Die Hungersnot und die Todesfälle, die höchstwahrscheinlich folgen werden, haben biblische Ausmaße.

  • Herr, erbarme Dich (Hab 3:2).
  • Bitte lass uns Dich hören, wenn Du etwas sagen möchtest und leite uns im Gebet (Am 3:7).
  • Herr, wenn die Heuschrecken über verschiedene Nationen herfallen, lass die Menschen doch bitte zu Dir aufschauen und alle ihre falschen Götter und Götzen wegwerfen (Ps 121:1-2; Joel 2:25).
  • Bitte beschütze Israel vor dieser Heuschreckenplage (Ex 8:22; 9:26).

 

9. Antisemitismus & Aliyah: Dies ist eine unserer Hauptlasten, die wir ständig in den Thronsaal tragen und Gott bitten, sein Volk aus dem Exil zu befreien und es nach Hause zu bringen.

  • "So lasset uns nun mit Freimütigkeit hinzutreten zum Thron der Gnade, damit wir Barmherzigkeit erlangen und Gnade finden zu rechtzeitiger Hilfe!" (Heb. 4:16)
  • Herr, nutze das Anwachsen des Antisemitismus, um die Juden dazu zu bewegen, nach Hause zu kommen (Jer. 16:16).
  • Herr, nutze das Anwachsen des Antisemitismus, um deine Gemeinde aufzurütteln und die Zeichen der Zeit zu erkennen (Markus 13:33).
  • Dann lass sie hören, wie Du sie führst, damit sie den Juden helfen, zurückzukehren und bereit sind, mit Finanzen das zu unterstützen (Jes 49:22; 60: 3-11).
  • Sorge weiterhin für alle Bedürfnisse von Organisationen - wie Ebenezer und Nefesh b'Nefesh -, die großartige Arbeit leisten, um den jüdischen Menschen die Rückkehr zu ermöglichen (Jes. 61:4-5).
  • Bewege die Jewish Agency, damit sie sich auf Aliyah konzentriert und keine Zeit und kein Geld für die Wiederherstellung jüdischer Gemeinden im Exil verschwendet (Hes. 39: 27-29).
  • Abba, ziehe durch deinen Bund alle jungen Juden, die dieses Land über das „Birthright“-Programm und andere Programme besucht haben (Jer. 31:3).
  • Ermutige neue Einwanderer [olim], mit ihren Familien über die Rückkehr nach Hause zu sprechen.
  • Hilf den Olim, schnell und schmerzlos Hebräisch zu lernen.
  • Wir bitten erneut darum, dass die nächste Regierung die Türen für die Rückkehr aller Juden weit öffnet (Jes 62:10).
  • Mache die nächste Regierung bereit, alles zu tun, um den neuen Olim zu helfen, in Israel verwurzelt, geerdet und fruchtbar zu werden. "In zukünftigen Zeiten wird Jakob Wurzel schlagen, Israel wird blühen und grünen, und sie werden mit ihrer Frucht die ganze Erde erfüllen." (Jes 27:6)

 

In der vergangenen Woche wurde Chuck Cohen im Radio speziell über das Friedensabkommen von US-Präsident Trump und seine Gedanken über dieses Abkommen als messianischer Jude interviewt. Hier ist der Link für dieses 20-minütige Interview.

https://www.youtube.com/watch?v=Ek5JaKPg70U

 

Schabbat Schalom und Segen aus Zion

Das IFI-Team

 


Hinweis

"Von Zion wird die Lehre ausgehen und des Herrn Wort von Jerusalem" (Micha 4,2). Wir sind über unsere lange Beziehung und Freundschaft zu Ofer Amitai und den Beitrag, den er zur Stärkung des Leibes Jesu in Deutschland geleistet hat, sehr dankbar.

Da er uns ja nicht auf dem geplanten Lehr- und Gebetsseminar dienen konnte, wollen wir euch immer wieder Beiträge von ihm mit Simultanübersetzung auf der Seite des Israel Prayer Center Jerusalem zur Verfügung stellen, als nächstes: „Zurück nach Ägypten?“

Link: https://www.israelprayercenter.org/video-englishgerman.html


Drucken