29. November 2019

1. Lobpreis: Zwei Verse aus dem prophetischen Teil dieses Schabbats.

  • "Wenn eure Augen das sehen, so werdet ihr sagen: Der Herr sei hochgepriesen über Israels Grenzen hinaus!" (Mal. 1: 5)
  • "Denn vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang ist mein Name groß unter den Heiden, und allenthalben werden meinem Namen Räucherwerk und reine Opfergabe dargebracht; denn groß ist mein Name unter den Heiden, spricht der Herr der Heerscharen" (Mal. 1:11)
  • Wir segnen Dich, dass Du beschlossen hast, die Gabe der Erlösung mit den Heiden zu teilen, und dass dies kein nachträglicher Gedanke war, sondern im Voraus geplant wurde.
  • Und heute bringst du die Gute Nachricht wieder zurück zu Deinem eigenen Volk (Jesaja 49:6; Lukas 2:32).
  • Wir danken Dir dafür, dass Du deinem Wort so treu bist (Hesekiel 12:25)
  • Halleluja, dass Dein Wort es besagt und Du tun wirst, was dein Wille ist (Jes 55:11).
  • Wir verehren dich, Herr Yeshua, als König der Könige und als Herr der Herrlichkeit, denjenigen, der sich mit Heilung in Seinen Flügeln erhebt (Mal. 3:20 bzw.4:2)
  • Dir gebührt unser Lob (Offb 5,8-14).
  • "Der Herr hat seinen Thron im Himmel gegründet, und seine Herrschaft erstreckt sich über alles." (Psa. 103:19)
  • Möge dein Licht durch uns scheinen, um deinem Namen mehr Ruhm zu verleihen (Spr 4:18).

 

2. Politik: Ohne spezifische Anweisungen von Gott - und "Ja, Bibi" oder "Nein, Bibi" sind keine spezifischen Anweisungen - fragten wir Ihn weiterhin nach der Art der Regierung und der Führer, die Er Israel versprochen hat, wenn es aus dem Exil wieder zurückgebracht hat.

  • "Ich werde deine Richter wiederherstellen wie früher und deine Ratgeber wie im Anfang. Danach wird man dich nennen: Stadt der Gerechtigkeit, treue Stadt." (Jes. 1:26)
  • "Ich werde den Überrest meiner Schafe sammeln aus allen Ländern, wohin ich sie vertrieben habe; und ich werde sie auf ihre Weideplätze zurückbringen, dass sie fruchtbar seien und sich mehren. Und ich werde Hirten über sie erwecken, die sie weiden werden; und sie sollen sich nicht mehr fürchten und nicht erschrecken und nicht vermisst werden, spricht der Herr." (Jer. 23: 3-4)
  • Erhebe die Regierung, die dazu führen wird, dass Du verherrlicht wirst (Psa. 115:1-3)!
  • Erbarme dich Israels; durchtrenne diesen gordischen Knoten von Ego und Stolz (Spr 1:10; Jes :11).
  • Abba, gib Israel eine Regierung, die in Deiner Gerechtigkeit gegen den Terrorismus handeln wird (Röm 13:3-4).
  • Wenn Likud - Bibi Netanyahus Partei - einen neuen Führer salbt, möge es mit Bibis Segen geschehen.
  • Handle an israelischen Politikern, die allen anderen dafür die Schuld dafür geben, dass keine Regierung gebildet wird, aber niemals Verantwortung für ihr eigenes Handeln übernehmen (1. Mose 3:12-13; Spr 28:13).
  • Während wir über diese Situation frustriert sind, bitten wir Dich dennoch, in Deinem perfekten Timing eine neue israelische Regierung zu bilden (Ps 31:15a; Pred 3:1).
  • Tue dies alles um Deines heiligen Namens willen (Hes. 36:23-24).

 

3. Politik: Bibi Netanjahu ist zur Zeit immer noch Israels Premierminister. Er und Israels gegenwärtige Übergangsregierung sind dafür verantwortlich, dass diese Nation sicher und wohlhabend bleibt.

  • Herr, bitte entferne alle Entmutigungen von den gegenwärtigen Regierungsministern (5. Mose 3:28).
  • Wir danken Dir, dass Netanjahu in der Lage ist, die Sicherheit Israels als seine Priorität beizubehalten, auch bei allen politischen und rechtlichen Angriffen, die gegen ihn gerichtet sind (Sach. 12:6).
  • Bitte sei ein Schild um Netanjahu und lass ihn seine Augen zu Dir erheben (Psa. 3:3; 121:1-8).
  • Wirke an ihm, dass er in dieser für ihn sehr schwierigen und unfairen Situation zu Dir ruft  (Psa. 50:15; 145:19).
  • Zeige ihm besonders zu diesem Zeitpunkt, an wen er bestimmte Aufgaben delegieren muss.
  • Lass Netanjahu so lange im Amt sein, wie das aus Deiner Sicht richtig ist (Ex 23:26b; Psa 80:17).
  • Verwende Naftali Bennets neue Position als Verteidigungsminister, um ihn zu einem Mann zu machen, auf den sich Israel verlassen kann (5. Mose 3:28).

 

4. Sicherheit: Damit ganz Israel gerettet werden kann, müssen sie am Leben sein. Unser Fokus auf die Sicherheit Israels hat also zwei Ziele: die Rettung Israels und das unser Gott durch die Rettung verherrlicht wird.

  • "Gewiß ist sein Heil denen nahe, die ihn fürchten, daß Herrlichkeit in unserm Lande wohne." (Psa. 85:10)
  • "Ich habe meine Gerechtigkeit nahe gebracht; sie ist nicht fern, und mein Heil wird nicht säumen. Ich will in Zion Heil geben und für Israel meine Herrlichkeit." (Jesaja 46:13)

 

5. Sicherheit: Israels Fähigkeit, genaue Informationen zu erhalten und zu wissen, wann und wo mit den Plänen seines Feindes umzugehen ist, ist eine direkte Antwort auf das Gebet. Wir danken Dir.

  • "Wir wollen jauchzen ob deinem Heil und im Namen unsres Gottes das Banner erheben! Möge JHWH alle deine Gebete erfüllen." (Psa. 20:5) Amen!
  • Herr, wir wissen, dass Du derjenige bist, der diese Nation beschützt, und wir danken Dir dafür (Psa 121: 4).
  • Dennoch hast Du gesagt, dass Du Israels Armee in Deine Schutzpläne mit einbeziehst (Jes. 41: 10-16; Mik. 4: 11-13). Wir segnen Dich dafür, dass Du dies auch heute noch tust (Psa. 103:1-2).
  • Verstärke die Fähigkeit Israels, Informationen zu sammeln und zu verstehen, wie es diese verwenden soll (Markus 4:11).
  • Wenn bei der Informationsüberflutung Geheimdienstberichte verloren gegangen sind, die aber von entscheidender Bedeutung sind, bringe diese bitte jetzt ans Licht (Hiob 28:11b; Psa. 64:1-10).
  • Lenke die Gedanken der Analysten, dass sie die künftige Strategien auf der Grundlage der heutigen Informationen planen können (Spr 19:21).
  • Schütze alle Informationsquellen Israels - sowohl menschliche als auch anderweitige.
  • Hilf Israel, alle Cyberkriegsangriffe abzuwehren und deine Nation zu beschützen (5. Mose 33:29; Psa. 35:2).
  • Für diejenigen, die physisch wachsam sein müssen - mache sie auf alle Gefahren aufmerksam (Psa. 127: 1).
  • Die Hamas, die Terroristen im Gazastreifen, hat die heutigen Sicherheitszaun - Demonstrationen erneut abgesagt. Bitte gib der IDF Weisheit, dass sie verstehen, warum sie dies getan haben und was es bedeutet (Spr 16:9).
  • "Ja, du, Herr, Gott der Heerscharen, Gott Israels, mache dich auf, alle Heiden heimzusuchen, schone keinen der ruchlosen Verräter! - (Pause.)." (Psa. 59:6)

 

6. Sicherheit: Die meisten aktiven IDF-Soldaten sind Teenager - sowohl junge Frauen als auch Männer. Es ist erstaunlich, dass die meisten von ihnen aus ihrer Zeit in der IDF gereift und nicht gewalttätig hervorgehen. Doch diese jungen Beschützer Israels brauchen unsere Unterstützung im Gebet.

  • Herr, wir danken Dir für all die israelischen Jugendlichen, die bereit und in der Lage sind, dieser Nation als Kämpfer zu dienen.
  • "Denn wer ist der Philister, dieser Unbeschnittene, daß er die Schlachtreihen des lebendigen Gottes höhnt?" (1 Sam 17:26b)
  • Wir segnen Dich dafür, wie schnell sie heranreifen und Verantwortung übernehmen (2 Tim 2:2-3).
  • Herr, gebrauche die vielen messianischen Juden in der IDF, um für die anderen in ihren Einheiten Salz und Licht zu sein (Mt 5:13-16).
  • Stelle doch bitte jedem Gläubigen einen Partner zur Seite, damit sie zu zweit dienen können (Lukas 10:1).
  • Vielen Dank, Herr, dass die Selbstmordrate in der IDF gesunken ist (Ps 23:4).
  • Mache die Kommandeure der Soldaten doch stärker auf diese innere Gefahr ihrer Soldaten aufmerksam, damit sie helfen und eventuell eingreifen können.
  • Schützen bitte die Heiligkeit dieser Armee - insbesondere in den Bereichen Sexualität und Abtreibung (3 Mose 20:7-8).
  • Alle jüdischen IDF-Soldaten erhalten bei ihrer Vereidigung ihre persönliche Waffe und eine Kopie des Tanach, der hebräischen Bibel. Mögen sie sie lesen und Dich persönlich darin finden (1 Mose 15:1; 2 Sam 22:31; Ps 119:114).
  • Herr, sende Deine Engel zum Schutz für die Soldaten aus, die unterwegs sind (2 Mose 23:20; Ps 91:11).

 

7. Sicherheit: Moslemische Palästinenser in Judäa und Samaria suchen oft nach Wegen, Juden zu töten. Ob durch Steinwürfe, Rammen von Autos, Messerangriffe oder Selbstmordattentate – ihre Angriffe waren innovativ und tödlich.

  • Herr, setze die IDF frei, mit den Terroristen angemessen als Terroristen umzugehen (Röm 13:3-4).
  • Herr, stelle bitte weiterhin gute geheimdienstliche Informationen zur Verfügung, um Terroristen und Waffenlager zu finden (Dan 2:22).
  • Verhindere bitte, dass der "Tag des Zorns" der letzten Woche sich in eine neue Intifada verwandelt (Ps 33:10-11).
  • Bitte schütze und vermehre die israelischen Bewohner in diesen Gebieten (Jes 27:6).
  • Gib Israel Weisheit, was zu tun ist und was nicht, wenn Abbas, der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde, zurücktritt oder stirbt.
  • Lass ihn PA-Präsidenten bleiben, bis Deine Zeit gekommen ist, ihn zu entfernen (Pred 3: 2; Dan 2:21).
  • Herr, segne, salbe und vervielfältige die wahre Gemeinde unter den Palästinensern in Judäa, Samaria und im Gazastreifen (Mt 16:18).
  • Gebrauche sie zu Deiner Ehre und beschütze sie (Joh 17:22).

 

8. Der Nahe Osten: In der vergangenen Woche haben irakische Demonstranten ein iranisches Konsulat niedergebrannt. Gestern wurden viele von ihnen von irakischen oder iranischen Sicherheitskräften getötet. Auch wenn die iranischen Führer sagten, dass die jüngsten Unruhen dort niedergeschlagen wurden, ist das nicht wirklich wahr. Im Libanon haben Demonstrationen gegen die Regierung und gegen die Hisbollah Fahrt aufgenommen. Ist das eine weitere Antwort auf Gebet?

  • "Es müssen zuschanden werden und zurückweichen alle, die Zion hassen" (Ps 129:5).
  • Yeshua, wir bitten Dich, dass die Gemeinde in diesen Nationen aufwacht und betet (Ps 86:7)!
  • Gib ihnen Weisheit, wie sie für ihre Nationen beten und Israel segnen können (4 Mose 24:9b).
  • Herr Yeshua, möge Dein Friede ihr Leben in einer Weise durchdringen, dass viele Moslems um sie her auch eine persönliche Beziehung zu Dir suchen (Joh 16:33).
  • Bringe jedem Ex-Moslem in Deinem Leib völlige Heilung und Befreiung von allen Geistern des Antisemitismus und Antizionismus (Mt 8:2-3; Jes 60:14).
  • Benutze unsere Brüder und Schwestern, die wegen ihres Glaubens an Dich im Gefängnis sind, zu deiner Ehre (Apg 16:25-34).

 

9. Das israelische Volk: Viele sind wütend, haben es satt, sind verängstigt, verwirrt, entmutigt usw. Dennoch werden wir weiterhin konstant als eine der glücklichsten Nationen der Welt eingestuft. Nur Gott ... Dennoch braucht Sein Volk weiterhin unsere Gebetsunterstützung sowohl für den alltäglichen Kampf um das Leben in Israel als auch für seine Errettung im Messias Yeshua.

  • Danke, dass es uns überhaupt gibt. Das ist ein Wunder an sich. "Schaue ich zur Rechten, siehe, so will mich niemand kennen; jede Zuflucht ist mir abgeschnitten, niemand fragt nach meiner Seele! Darum schreie ich, o Herr, zu dir und sage: Du bist meine Zuflucht, mein Teil im Lande der Lebendigen!" (Ps 142:5-6)
  • Herr Yeshua, lege es den nichtjüdischen Gliedern Deines Leibes aufs Herz, Dein Volk heute zu trösten (Jes 40:1).
  • Segne die neueingewanderten Juden, die im medizinischen Bereich Deinem Volk so treu dienen und versorge sie mit allem, was sie für diesen Dienst benötigen.
  • Mildere bitte den Kulturschock für die Einwanderer aus Äthiopien, für die der Übergang von einem Lebensstil in einen neuen schwierig war (4 Mose 11:4-6).
  • Tröste Holocaust-Überlebende im Alter und sorge bitte für ihre Bedürfnisse (Jes 46:4).
  • Nutze die kommende Zeit von Chanukka und Weihnachten, um viele zu Deinem Sohn zu ziehen (Joh 6:44).
  • Begegne allen Missverständnissen über Dich und offenbare Deine Wahrheit (Joh 5:45-47; 8:32).

 

10. Aliyah: Was brauchen die Juden im Exil, um wirklich zu sehen, dass Israel ihre Heimat ist und dass sie besser früher als später Aliyah machen müssen?

  •  "Daran sollen sie erkennen, daß ich, der Herr, ihr Gott bin, weil ich sie unter die Heiden in die Gefangenschaft führen ließ und sie nun wieder in ihr Land versammle und keinen von ihnen mehr dort zurücklasse" (Hes 39:28).
  • Abba, wir bitten Dich um Deiner Verherrlichung willen, dass niemand zurückbleibt (Jes 43:5-7).
  • Wir bitten für die Juden, nach Hause zurückzukehren (Jer 31:10).
  • Wirke im Exil an den Rabbinern, dass sie ihre Gemeinde dazu ermutigen, Aliyah zu machen (Jes 11:12).
  • Durchbrich bitte bürokratische und alle anderen Schranken in Israel, die einige Einwanderungswillige zurückhalten (Jes 45:2).
  • Stelle bitte alle Finanzen zur Verfügung, die Deine Gemeinde benötigt, um Deinem Volk bei der Rückkehr zu helfen (Jes 60:4-5).

 

Shabbat Schalom und Segen aus Zion

Das IFI-Team

 

"Wenn du in Meine Satzungen gehst und Meine Gebote hältst und sie tust,

dann werde ich dir zu gegebener Zeit Regen geben, und das Land wird ihr mehr Ertrag bringen,

und die Bäume des Feldes werden ihre Früchte bringen. "(Lev. 26: 3-4)

 

8. Lehr- und Gebetsseminar IFI-Deutschland


Das 8. Lehr- und Gebetsseminar von IFI-Deutschland wird vom 20. bis 24. Mai 2020 in Gießen stattfinden.
Anmeldungen können ab sofort getätigt werden.

FLYER | ANMELDEFORMULAR

 


Drucken