04. Oktober 2019

1. Lobpreis: Von Dienstag Sonnenuntergang bis Mittwoch Sonnenuntergang nächste Woche werden Israel und die meisten Juden weltweit den heiligen Tag von Jom Kippur feiern. Dieser kommende Schabbat ist als der Schabbat der Buße bekannt. Einer der prophetischen Abschnitte, der gelesen wird, ist eine unglaubliche Verheißung Gottes, die sowohl für Israel als auch für diejenigen gilt, die durch das Blut des Lammes eingepfropft sind.

  • "Ich will ihre Abtrünnigkeit heilen, gerne will ich sie lieben; denn mein Zorn hat sich von ihnen abgewandt!" (Hos. 14: 4)
  • Wir preisen dich für deine wirklich erstaunliche Gnade (Eph. 2: 4-10).
  • Wir danken dir und bekennen, dass du gut bist, dass deine Bundesliebe für immer andauert (Psa. 118: 1, 29).
  • Danke für das leere Grab, das den Sieg des Messias Jeschua über Sünde und Tod besiegelt hat (1. Pet. 1: 3).
  • Wir segnen Dich für die Gabe der Buße, die es uns ermöglicht, uns von allen Sünden abzuwenden, die uns von dir trennen (Jes. 59: 1-2).
  •  "Meine Gnade genügt dir, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen!" (2. Korinther 12: 9) Amen!
  • Wir preisen Sich, Herr Jeschua, unseren Hohenpriester, der sich vor dem Vater für uns einsetzt (Hebr 7,22-28).
  • Wir danken Dir, Herr, dass Du sowohl Hohepriester als auch das endgültige Opfer bist (Hebräer 9: 11-15).
  • Danke für das Vorrecht, dass wir mutig zu Deinem Gnadenthron kommen können, um für Israel in dieser Zeit seiner großen Not um Gnade und Barmherzigkeit zu bitten (Hebr 4,16).

 

2. Erlösung: An Jom Kippur werden viele Juden - etwa 70% hier in Israel - fasten und beten und Gott um Vergebung bitten. Unterdessen sind viele Israelis entmutigt, frustriert und wütend über das politische Durcheinander, das israelische Politiker bei den letzten beiden Wahlen angerichtet haben. Sie brauchen die Hoffnung, die nur im Messias zu finden ist.

  • "Harre des Herrn, sei getrost und unverzagt und harre des Herrn!" (Psa. 27:14)
  • " Jesus Christus, durch welchen wir auch im Glauben Zutritt erlangt haben zu der Gnade, in der wir stehen, und rühmen uns der Hoffnung auf die Herrlichkeit Gottes.." (Röm 5: 2)
  • Vater, nur Du kannst Israelis zu Jeschua ziehen. Bitte mache genau das zu dieser Jahreszeit (Johannes 6:44).
  • Wache über dein Versprechen, dich den Juden zu offenbaren, die dich von ganzem Herzen suchen (Jer. 29: 12-13).
  •  Nutze die tiefe Frustration und Hoffnungslosigkeit, um viele zu veranlassen, nach etwas Höherem zu suchen (Psa 121: 1-2).
  • Für diejenigen, die dich wirklich an Yom Kippur suchen: "YHWH, rette dein Volk, den Überrest Israels." (Jer. 31: 7)
  • Brich in die Routine der Juden ein, die nur fasten und beten, weil es Tradition ist (Jes. 1: 10-19).
  • Sende die Furcht Gottes über alle religiösen Heuchler und wende sie Dir zu (Mt 6, 5, 16; Spr 16, 16).
  • Fege durch die orthodoxe jüdische Gemeinde und entferne den Schleier von vielen Herzen (2 Kor 3, 14).
  • Wenn an Jom Kippur dein Wort gebetet oder vorgelesen wird, lass es nicht leer zu dir zurückkehren (Jes. 55:11). 

 

3. Die meisten Mitglieder der Kirche weltweit erkennen Jom Kippur nicht als den heiligsten Tag im Kalender ihres Gottes an. In 3. Mose 23: 4 wird es Moed genannt [Verse 26-32 beziehen sich auf Jom Kippur]. ‚Moed‘ ist eine festgelegte Zeit, in der Er sich mit seinem Volk treffen möchte, und da nichtjüdische Gläubige nun Teil des Gemeinwesens Israels sind (Eph 2:12), das in Israels Olivenbaum eingepfropft ist, bedeutet dies, dass alle Teil des Leibes des Messias sind. Es liegt also auch ein Schleier über ihren Augen, was tragisch ist, da dies eine wunderbare Zeit ist, um im Gebet mit den Juden übereinzustimmen, die Gott um Erlösung bitten. Wenn Du so geführt wirst faste an Yom Kippur und bitten, dass Gott seinen Schleier über den jüdischen Herzen und über der Kirche entfernt.

  • Lord Yeshua, zeige deinem Leib, dass ihre Bibel wirklich in 1. Mose beginnt (2. Tim. 3: 14-17).
  • Wecke die Gemeinde auf, damit sie betet, dass ganz Israel zu dieser Zeit gerettet wird (Röm. 11:26; 1. Johannes 5: 14-15).
  • Danke für den wachsenden Überrest, der genau dies tut. Ermutige und stärke sie heute (1 Chr. 28:20).
  • Mögen die Ergebnisse unserer Gebete für Israel eine enorme Zunahme des Leibes des Messias hier und anderswo sein.
  • Möge die Frucht dieser Gebete auch eine deutliche Steigerung der biblischen Wahrheit im Leib für die Gläubigen sein (Johannes 8, 32).

 

4. Gegenwärtig findet eine Anhörung vor der Anklage gegen den israelischen Ministerpräsidenten Bibi Netanyahu statt. Obwohl viele Medien und politische Berichte sagen, dass Bibi schon angeklagt ist, ist das nicht wahr. Diese Anhörung soll seinen Anwälten die erste Gelegenheit geben, Netanjahus Seite der gegen ihn zu erhebenden Anklage darzulegen und zahlreiche Beweise vorzulegen, die bisher weder berücksichtigt noch bekannt waren. Wir wollen, dass die Wahrheit regiert, und Israel muss diesen ganzen Prozess der Anklage gegen Bibi schnell angehen.

  • Wir bitten wieder darum, dass Wahrheit triumphiert. " Deine Gerechtigkeit ist auf ewig gerecht, und dein Gesetz ist Wahrheit." (Psa. 119: 142)
  • Machen den israelischen Generalstaatsanwalt Mandelblit auf die Wahrheit aufmerksam und zeigen ihm dann, wie er damit umgehen soll (Prov. 21: 1).
  • Halte alle Medien- und politischen Hintergrundgeräusche von Mandelblit fern (Mt 9: 23-24).
  • Sprich ihn klar an, dass er eine Entscheidung treffen muss, die auf Fakten und nicht auf Hörensagen basiert (5. Mose 1:16; 16: 18-19).
  • Wenn die neuen Beweise, die Bibis Anwälte vorlegen, die Beschuldigungen gegen ihn ändern, lass ein aufrichtiges Urteil, das darauf basiert, schnell zu (Psa. 69:17).
  • Bereite Netanjahu vor und zeigen ihm, was zu tun ist, falls er angeklagt wird (Prov. 16: 9).
  • Wenn keine Anklage erhoben wird, verhindere, dass er wegen allem, was er und seine Familie durchgemacht haben, rachsüchtig und bitter wird.

 

5. Regierung: Israel hat noch keine Regierungskoalition. Gespräche zwischen Bibi und seiner Likud-Partei und Benny Gantz und seiner Blau-Weißen-Partei und sogar mit Avigdor Liberman haben zu keiner Lösung geführt. Im natürlichen, es sei denn, jemand demütigt sich selbst oder nimmt seine Wahlaussage zurück - und dafür gibt es Hoffnung, da wir es mit Politikern zu tun haben -, steuert Israel Anfang nächsten Jahres auf eine dritte Wahl zu. Kaum jemand in Israel will das zur Kenntnis nehmen. Wieder spürten wir, dass alles, was wir beten konnten, war, dass Gott über dieses Durcheinander wachen und eine Regierung bilden möge, die mit Seinem Wort und seinen Verheißungen übereinstimmt.

  • Herr, gib uns eine Regierung, durch die Du verherrlicht werden kannst (Johannes 12, 28).
  • Da wir in den letzten Wahlen viel gebetet haben, müssen wir glauben, dass diejenigen, die gewählt wurden, Deiner Wahl entsprechen (Sprüche 15: 8b, 29b). Gebrauche sie, um eine überraschend solide Regierungskoalition zu bilden (1 Tim. 2: 1-4).
  • Abba, gib uns eine Regierung, deren oberste Priorität die allgemeine Sicherheit Israels ist (Jer 31,10; Sach 12,8).
  • Abba, gib uns eine Regierung, die sieht, wie wichtig Aliyah - die Rückkehr der zerstreuten Juden nach Israel - zu dieser Zeit ist.
  • Abba, gib uns eine Regierung, die den neuen Einwanderern besser hilft, hier zurecht zu kommen (Jes. 27: 6).
  • Abba, gib uns eine Regierung, die Salomos Weisheit in Bezug auf die Verteilung der Finanzen besitzt (1 Kön 4:29).
  • Abba, gib uns eine Regierung, die es viel schwerer macht, eine Abtreibung durchzuführen als derzeit (5 Mose 30:19).
  • Abba, gib uns eine Regierung, die gewillt ist, dafür zu sorgen, dass das Gesundheitssystem voll funktionsfähig ist (Jer 33:6).
  • Abba, gib uns eine Regierung, die ein Bildungssystem unterstützt, das mehr mit Deinen Ordnungen übereinstimmt.
  • Wenn es zu diesem Zeitpunkt Dein Wille ist, dass wir eine Einheitsregierung haben, dann wirke bitte über Yom Kippur an  allen arroganten Politikern und stelle eine solide Gruppe von Leitern zusammen, die bereit sind, diese Nation in einem dienenden Geist in die Zukunft zu führen (Jer 23: 3-4).

 

6. Sicherheit: Mit einer nur einstweiligen Regierung muss die IDF in der Lage sein, diese Nation zu verteidigen und mit dem Verteidigungsminister zusammenzuarbeiten, der zu diesem Zeitpunkt Netanjahu sein würde.

  • Herr, wir segnen Dich für den Generalstabschef der IDF, Kochavi, der anscheinend hervorragende Arbeit für die IDF leistet und sich aus dem politischen Chaos Israels heraushält (Ps 80:17).
  • Herr, bei allem, womit Netanjahu beschäftigt ist, lass ihn nicht von Israels Sicherheit abgelenkt werden.
  • Wir preisen Dich, dass Du, unabhängig davon, wer diese Nation beschützt, letztendlich Israels Hüter bist (Ps 121:4).
  • Gib der IDF-Führung die Möglichkeit, ihre gesamten finanziellen Ressourcen optimal effizient einzusetzen (Pred 7:12).
  • Enthülle alle Pläne des Feindes, mit denen er Israel angreifen will - besonders während der bevorstehenden Festzeit (Mk 4:22).
  • Herr, fahre bitte fort, die geheimdienstlichen Informationssammlungen der IDF weiterhin sehr präzise zu machen und zu ermöglichen, dass dieses Material dann an die richtige(n)  Person(en) weitergeleitet wird, die sie entschlüsseln und entscheiden müssen, was damit geschehen soll (Spr 11:14).

 

7. Sicherheit: Wir haben für die Sicherheit der Bewohner von Judäa, Jerusalem und Samaria gebetet - besonders während der verbleibenden Zeit der Herbstfeste.

  • Wir bitten erneut darum, dass alle Pläne des Feindes aufgedeckt und überwunden werden (Hiob 12:22).
  • Danke für die nächtlichen IDF-Razzien, bei denen Terroristen verhaftet und Terroranschläge vereitelt werden.
  • "Siehe, zuschanden und zu Spott werden alle, die wider dich zürnten; es werden zunichte und kommen um die Männer, die mit dir zankten" (Jes 41:11).
  • Da zu Yom Kippur weniger Soldaten im Einsatz sind und viele, die im Einsatz sind, fasten, setze bitte ein zusätzliches Heer von Schutzengeln für Dein Volk ein (2 Mose 14: 19-20).
  • Wir danken Dir für den wunderbaren Schutz, den Du Israel gegeben haben. Die große Anzahl an gescheiterten Terroranschlägen ist ein Beweis dafür, dass unser Gott regiert (Jes 52:7)!
  • Herr, schütze die Israelis vor Messerangriffen, vor Auto-Rammen, Entführungen, vor Angriffen mit Feuerbomben und Steinwürfen. Wir danken Dir im Voraus dafür, dass Du uns gehört hast (Ps 50:15).

 

8. Sicherheit: Die Demonstrationen an der Grenze zu Gaza finden weiterhin noch jeden Freitag statt. Viele Demonstranten werden verwundet und einige sogar getötet, wenn die IDF die israelische Zivilbevölkerung und unser Land vor dieser dämonischen islamischen Horde schützt.

  • Danke, Herr, für die Widerstandsfähigkeit der Soldaten und Zivilisten, die diesen Bereich des Gaza-Sicherheitszauns bewachen.
  • "Denn Gaza wird verlassen…Wehe den Bewohnern der Meeresküste, …! Das Wort des Herrn ergeht wider dich, Kanaan, du Philisterland: Ich will dich also zu Grunde richten, daß niemand mehr da wohnen soll! Und es soll der Landstrich am Meere zu Hirtenwohnungen und Schafhürden werden; und dieser Landstrich soll den Übriggebliebenen vom Hause Juda als Erbteil zufallen, daß sie darauf weiden und sich des Abends in den Häusern von Askalon lagern sollen, denn der Herr, ihr Gott, wird sie heimsuchen und ihr Gefängnis wenden" (Zeph 2:4-7).
  • Erhöhe die Wachsamkeit der IDF, sich gegen die Zunahme von Grenzüberschreitungen zu verteidigen (Mal 1:5).
  • Verhindere bitte Missverständnisse bei der Auftragserteilung.
  • Mögen die Einsatzregeln für die Soldaten sehr klar sein (1. Kor 14:8).
  • Mögen die Einsatzregeln für die Soldaten biblisch begründet sein und nicht aus einer humanistischen Sichtweise stammen (Prov 21:31).
  • Herr, sende Verwirrung in die Hamas und die in Gaza herrschenden islamischen Dschihad-Terrorgruppen der Palästinenser und bringe sie gegeneinander auf (Ps 129:5).

 

9. Sicherheit: Wir wurden dahin geleitet, für die israelische Militärindustrie zu beten. Während die meisten Israelis es vorziehen würden, nach dem Motto zu leben "Liebe statt Krieg", ist diese Wahl für Israel keine Möglichkeit und unreal. Ein Grund dafür, dass Israel immer noch existiert und von einer "überaus großen Armee" beschützt wird (Hes 37:10), ist, dass Gott die israelische Militärindustrie gesegnet hat.

  • Herr, wir danken Dir, dass Du die israelische Militärindustrie zu einer der besten der Welt gemacht hast (Micha 4:11-13).
  • Wir segnen Dich für alle Spitzentechnologien, die Israel entwickelt hat - sowohl für die Offensive als auch die Defensive.
  • Schütze bitte diese Nation und hilf ihr, modernste Möglichkeiten zur Cyber-Kriegsführung zu entwickeln.
  • Was auch immer für das Heimatfront-Kommando fehlen mag, das die Zivilbevölkerung im Falle eines Krieges, einer Naturkatastrophe oder eines Terroranschlags schützen kann, gib ihnen bitte alles, was sie brauchen (Jes 60:18).
  • Ermögliche der Militärindustrie, sich gegen die Angriffe mit Drachen- und Ballon-Brandgeräten zu verteidigen.
  • Hilf auch den Militärfirmen zu wissen, was sie an andere Nationen verkaufen und was sie zurückhalten sollen (Jes 39:1-8).
  • Hilf ihnen auch, nicht an Nationen zu verkaufen, die unsere Feinde sind oder einmal werden (Jes 17:14).
  • Wir vertrauen nicht auf Streitwagen und Pferde, sondern auf Dich, Herr! (Ps 20:7-9)
  • Hilf der israelischen Militärindustrie, noch effektivere ‚Streitwagen und Pferde‘ zu entwickeln (2 Chr 26:11-15).

 

10. Aliyah: Wir haben für die Juden im Exil gebetet, dass sie die Stimme ihres Hirten hören, der ihnen sagt, dass es Zeit ist, nach Zion zurückzukehren. Am Ende des Yom-Kippur-Gottesdienstes erklären die Juden "Nächstes Jahr in Jerusalem". Die meisten meinen es nicht wirklich - außer vielleicht für eine Urlaubsreise. Aber wenn der Antisemitismus buchstäblich überall auf der Welt explodiert - besonders im Westen -, könnte man denken, dass Gottes Volk die Schrift an der Wand lesen kann. Leider ist der Komfort von Babylon für die meisten von ihnen verlockend. Dennoch nimmt die Aliyah zu. Es gibt immer noch einen beträchtlichen Überrest, den der Herr nach Hause bringen wird. Bitte betet, dass die Juden in eurem Land und auch die Gemeinde in eurem Land aufwachen und sich ihrer Verantwortung bewusst werden, Teil davon zu sein.

 

Zum Schluss haben wir dafür gebetet, dass Gott frühe Regenfälle und eine sehr nasse Regenzeit schicken möge.

Vielen Dank, dass ihr in dieser entscheidenden Zeit mit uns und dieser Nation steht.

"Der Herr segne dich aus Zion, der Himmel und Erde gemacht hat!" (Ps 134:3)

Das IFI Team

8. Lehr- und Gebetsseminar IFI-Deutschland


In Gießen wird nächstes Jahr wieder ein IFI-D Lehr- und Gebetsseminar stattfinden.
Termin: 20.-24. Mai 2020
Einzelheiten später; Anmeldung zur Zeit noch nicht möglich.

 


Drucken