06. September 2019

1. Lobpreis: 5 Mose 18:18-19 ist ein Teil des Thoraabschnitts von heute. Wir priesen Gott dafür, dass Sein Sohn, unser Herr und Messias Yeshua, treu Sein Wort erfüllt hat.

• „Ich will ihnen einen Propheten, wie du bist, aus ihren Brüdern erwecken und meine Worte in seinen Mund geben; der soll zu ihnen reden alles, was ich ihm gebieten werde. Und wer auf meine Worte nicht hören will, die er in meinem Namen reden wird, von demselben will ich es fordern!“ (5 Mose 18:18-19)

• Herr Yeshua, wir verkünden, dass Du dieser Prophet bist; danke, dass Du Gottes Worte sprichst (Joh 6:14).

• Wir segnen Dich dafür, dass Du denen ewige Rettung bringst, die Dir vertrauen (Heb 5:9).

• Danke, Vater, dass Dein Wort nicht leer zu Dir zurückkommt, sondern Deinen Willen bewirkt (Jes 55:11).

• Wir sind so dankbar, dass Du unsere Herzen geöffnet hast, damit wir Dich durch Yeshua erkennen (Matth 11:27; Joh 15:6).

• „Gott ist nicht ein Mensch, daß er lüge, noch ein Menschenkind, daß ihn etwas gereue. Sollte er etwas sagen und nicht tun? Sollte er etwas reden und es nicht halten?“ (4 Mose 23:19) Amen!

 

2. Sicherheit: In dieser Woche hat die IDF einen Krieg mit der Hisbollah, den Hilfstruppen des Iran im Libanon, vermieden. Israel hat sie überlistet, indem es die Hisbollah glauben lies, sie hätten einige IDF Soldaten getötet. Auch hat die Regierung des Libanon sich in dieser Woche von der Hisbollah distanziert, indem sie diese als weltweites Problem bezeichnete – obwohl die Hisbollah Teil der Regierung Libanons ist. Die IDF ist im Norden immer noch in höchster Alarmbereitschaft.

• Danke, dass Du unsere Gebete erhört under der IDF Weisheit gegeben hast, seinen Feind auszutricksen (Ps 50:15).

• Gleichgültig, wie stark Israels Feinde sind – Du bist stärker (Hiob 37:5; Jes 33:22)!

• Herr, sende die vier Leprakranken gegen die Hisbollah und zerstreue sie (2 Kö 7:3-7).

• Stärke alle Soldaten, die in dieser Zeit über diese Nation wachen (2 Chr 32:7).

• Salbe alle Gläubigen in der IDF und lass die Gaben des Geistes durch sie fließen (1 Kor 12:7-11).

• Danke, dass Du die Terrortunnel der Hisbollah offenbar gemacht hast. Bitte decke auf, falls es da noch verborgene gibt.

• Gib Israel und der IDF weiterhin alle Informationen, die sie haben müssen, um rechtzeitig handeln zu könne (Hiob 21:27).

• Danke, dass Du das Militärlager offenbar gemacht hast, dass der Iran in Syrien an der Grenze zum Irak baut (Ps 33:10).

• Danke, dass Du den Stützpunkt der Hisbollah im Bekah Tal ans Licht gezogen hast, wo Lenkraketen produziert werden sollen.

• Herr Yeshua, sende Deinen Freiden und Deinen Trost in alle israelischen Ortschaften im Norden – und lass sie erfahren, dass Du es bist, der das tut (Joh 16:33).

 

3. Bald kommt die Zeit, wo Israel Seine Feinde mit dem Ziel angreifen muss, sie völlig zu besiegen. Aber heute ist es politisch nicht mehr korrekt, eine Krieg zu „gewinnen“; Kompromiss und Beschwichtigung sind anstelle des Sieges getreten. Aber die Geschichte lehrt uns, dass nur ein klarer Sieg deinen Feind zur Kapitulation bringt, und dann gibt es eine Chance für Frieden.

• „Du selbst bist mein König, o Gott; gebiete die Rettungen Jakobs! Durch dich werden wir unsere Bedränger niederstoßen; durch deinen Namen werden wir die zertreten, die gegen uns aufstehen.“ (Ps 44:5-6)

• Abba, um Deines heiligen Namens willen, ersetze menschliche Pläne im Hauptquartier der IDF durch Deine Pläne (Spr 19:21).

• Ändere das Denken der militärischen Planer Israels von Zurückhaltung zum Sieg (Spr 16:9).

• Zeige Israels militärischen Planern, wie sie Deine Fenide völlig besiegen können (2 Chr 20:14-15; Ps 144:1

• Fülle die Herzen all derer, die Deine Nation hassen, mit Furcht (Jos 2:10-11; 1 Chr 17:10).

• Gebrauche den Sieg Israels: „Fülle ihr Angesicht mit Schande, damit sie deinen Namen suchen, o Herr!“ (Ps 83:16)

 

4. Sicherheit; der Iran ist immer noch Israels Bedrohung #1. Wie oben erwähnt, hat Israel 2 große Stützpunkte, die unter der Leitung des Iran stehen, offenbar gemacht. Einer ist in Syrien nahe der Grenze zum Irak, und der andere ist im Libanon im Bekkah Tal. Beide sind nun realistische Ziele für die IDF. Der Iran erhöht außerdem heute sein Tempo der Urananreicherung; damit verstößt er gegen das Atomabkommen. ER versucht damit, die EU zur Freigabe von $1.5 Billion zu erpressen.

• Herr, gib Israel den einen Stein, den es braucht, um ihn damit zu Fall zu bringen (1 Sam 17:49).

• Mögen die Sanktionen Amerikas effektiver sein als das Beschwichtigungsgeld der EU.

• Gebrauche den starken Druck auf die Herrscher im Iran, damit sie schwerwiegende geopolitische Fehler machen.

• Wir bitten dich, dass Du an den „König und Fürsten“ des Iran plötzlich handelst (Jer 49:38; 51:8).

• Zeige der IDF die Taktik und den richtigen Zeitpunkt, um an diesen iranischen Stützpunkten zu handeln (Spr 21:30-31).

• Lass es nicht zu, dass Israels Wahlkampagne eine evtl. erforderliche Militäraktion behindert (Pred 3:1,8).

• Fahre fort, alle Geheimdienstaktionen Israels zu schützen (Ps 121:4).

• Fahre fort, welche der Informationen, die sie besitzen, eingesetzt werden soll, und welche noch verborgen bleiben sollen (Jes 39:1-7).

 

5. Sicherheit: Die Bedrohung durch Terrorangriffe sind entlang des Sicherheitszaunes zu Gaza, in Judäa und Samaria und in Jerusalem sehr real.

• Herr, wache bitte über der Wiederherstellung Deines Volkes in allen diesen Gebieten (jer 31:3-5; 50:19).

• Salbe uns gebrauche die Spezialkräfte, die sich täglich in diesen Gebieten mit den Terroristen auseinandersetzen (Jes 41:10-16).

• Danke für die Israelis, die in der westlichen Negev nähe Gaza leben. Bewahre sie in Deinem Frieden (Jes 26:3-4).

• Schneide die Terroristen in Gaza von allem Einfluss und Geld durch den Iran ab (Jes 14:29-32).

• Danke für die Trennung, die zwischen den Terrorgruppen in Gaza sichtbar wird. Mehr davon, Herr (Ps 55:9).

• Wache über dem Tempelberg in Jerusalem und breite ihn auf die baldige Ankunft Deines Sohnes vor (Psalm 2:6; hes 44:1-3; Sach 14:4-5).

 

6. Wahlen: Die Umfrageergebnisse besagen, dass dasselbe Ergebnis wie das letzte Mal herauskommen könnte, d.h. keine Möglichkeit, eine Regierung zu bilden. Wir müssen für einen Durchbruch beten. Wir müssen Gott bitten einzugreifen und Seine Regierung für Israel genau für diese Zeit durchzubringen.

• Der Torah-Abschnitt für diese Woche beginnt mit: „Du sollst dir Richter und Amtleute einsetzen in allen deinen Toren, die der Herr, dein Gott, dir unter deinen Stämmen geben wird, damit sie das Volk richten mit gerechtem Gericht“ (5 Mose 16:18). Herr, wache über diesem Wort bei den Wahlen am 17. September.

• Bitte wache auch über folgende Verheißung: „Und ich werde deine Richter wieder machen, wie sie ursprünglich waren, und deine Ratsherren wie am Anfang; darnach wirst du genannt werden die gerechte Stadt, die treue Stadt“ (Jes 1:26).

• Bitte bringe viele Israelis an die Wahlurnen.

• Lass die Wähler Dich im Sinn haben, wenn sie ihr Kreuz machen (Spr 16:9).

• Bewege den messianischen Leib in Israel zum Gebet für diese Wahl und auch dazu, selbst wählen zu gehen (1 Tim 2:1-4).

• Herr, wir bitten Dich den negativen Medienkampagnen gegen PM Bibi Netanyahu einen Maulkorb umzuhängen (2 Mose 22:28b).

• Wenn Du uns nichts anderes zeigst, bitten wir Dich für Netanyahu, dass er der nächste Leiter Israels werden möge (Dan 4:25b).

• Möge das Wahlergebnis zu einer Regierung führen, durch die Du verherrlicht werden kannst (Ps 115:1-3).

• Möge jedes Hindernis, das eine gottesfürchtige Regierung blockiert, entfernt werden (Jes 62:10).

 

7. Frieden: Jason Greenblatt, die wichtigste Triebkraft für Trumps Friedensplan, ist gerade zurückgetreten. Das könnte heißen, dass bis nach den amerikanischen Wahlen im Nov. 2020 kein Trump Friedensplan präsentiert werden wird. Halleluja!

• Herr, gib den israelischen Leitern – den gegenwärtigen und den zukünftigen – Weisheit zu wissen, was das wirklich bedeutet (Ps 16:7; 64:9).

• Herr, wir bitten Dich darum, dass die neue Regierung einfach „Nein“ zu jedem Plan sagt, der eine weitere Teilung Deines Landes fordert (3 Mose 25:23; Joel 3:1-2).

• Gebrauche all dies, um die heilige Kuh der „Zwei-Staaten-Lösung“ zu schlachten (2 Chr 15:8).

• Herr, wir danken Dir, dass es nach all den vielen Jahren immer noch keine Nation mit der Bezeichnung „Palästina“ gibt!

• Abba, lenke das Herz von Jason Greenblatt dahin, dass er nach Hause kommt, d.h. dass er Aliyahmacht und ein Israeli wird! (Spr 21:1).

 

8. Die Herbstfeste: Die Feste Rosh Hashana, Yom Kippur und Succoth beginnen am Ende dieses Monats. Welch eine wunderbare Zeit, um dafür zu beten, dass Juden wieder mit ihren biblischen Wurzeln verbunden, d.h. auch mit ihrer Weigerung nach Israel heimzukehren konfrontiert werden. Lasst uns den Vater bitten, ihre Augen für den König Israels, für Yeshua, ihren Messias und Herrn zu öffnen.

• Herr, lass angesichts des offenen Antisemitismus im Westen einen lauten Weckruf an Dein Volk erschallen, das im Komfort Babylons gefangen ist und sich entscheidet, im Exil zu bleiben (Jer 50:4-5).

• Lass doch alle Juden, die von den kürzlichen Naturkatastrophen betroffen sind, zu der Entscheidung kommen, ihr Haus in Zion wieder aufzubauen (Jes 43:5-7).

• Abba, gebrauche diese Festzeit dazu, die in den Nationen lebenden Juden Heimweh krank zu machen (Ps 122:1-8).

• Zeige Deinem Volk, dass es an der Zeit ist, ihr Leben nach Israel zu verlegen – selbst wenn dies die Aufgabe ihres komfortablen Lebensstils bedeutet.

• Viele Erwachsene realisieren, dass sie ihre Kinder und Enkelkinder nicht dem Judenhass in ihren Nationen aussetzen wollen. Lass sie doch um ihrer Kinder willen nach Israel heimkehren (Jer 31:16-17).

• Entferne alle Entschuldigungen von den messianischen Juden und lass sie ernsthaft auf die Stimme ihres Hirten hören, wo sie in dieser Zeit sein sollen (Ps 23:3; Joh 10:27).

• Danke für die Soldaten, die ohne Familie hierherkommen. Gebrauche sie dazu, den Rest ihrer Familien zurück nach Zion zu bringen (Sach 8:1-8).

• Öffne hier in Israel alle Türen weit, damit jeder Jude, der zurückkommen will, auch kommen kann – gleich welcher Hautfarbe, welchen Glaubens oder in welcher finanziellen Situation er sich befindet (Esra 2:1.70).

• Ersetze im israelischen Innenministerium all diejenigen, die kein Herz für Aliyahhaben durch Personen, die ihre Brüder und Schwestern wirklich heimkommen sehen möchten (Jes 62:10).

• Herr, Du bist ein wunderwirkender Gott! Wir bitten Dich, salbe alle Einwanderer mit der Fähigkeit, hebräisch lernen zu können (Apg 2:4-11).

 

Wir haben auch für Errettung während dieser Festzeit gebetet – zumal wir uns bereits im Monat der Buße befinden. Bitte bete für spezifische Gruppen von Juden in deinem Umfeld sowohl für ihre Errettung als auch für ihre Aliyah. Möge Yeshua dich gebrauchen, um Sein Volk zur Eifersucht zu reizen (Röm 11:11).

 

Außerdem haben wir begonnen, für Regen zu beten, da wir in die Zeit des Frühregens hineinkommen (Sach 10:1).

 

Wieder einmal vielen Dank, dass ihr mit uns für Israel und uns – eure Brüder und Schwestern in Zion – betet! Seid ermutigt angesichts einer Welt, in der es weiter abwärts geht. Unser Gott ist im Himmel und nichts – nie und niemals – überrascht Ihn (Ps 103:19).

 

Shabbat shalom und Segen aus Zion

Das IFI Team