09. August 2019

1. Lobpreis: Von Samstagabend bis Sonntagabend ist Tisha b’Av. Dies ist ein Tag des Fastens und der Erinnerung an zahlreiche Tragödien, die in der jüdischen Geschichte an diesem Tag – oder in unmittelbarer Nähe dazu – geschehen sind. Dazu gehören unter anderem die Zerstörung des ersten und zweiten Tempels in Jerusalem. Deshalb bleiben viele Juden dann während der ganzen Nacht wach und lesen durch „Klagelieder Jeremias“. Der Höhepunkt dieses Buch war der Ausgangspunkt für unseren Lobpreis heute Morgen.

• „Gnadenbeweise des Herrn sind's, daß wir nicht gänzlich aufgerieben wurden, denn seine Barmherzigkeit ist nicht zu Ende; sie ist alle Morgen neu, und deine Treue ist groß!“ (Klagel 3:22-23)

• Herr, danke für Deine großen Gnadenbeweise gegenüber uns und ganz Israel.

• „Ehe denn die Berge wurden und die Erde und die Welt geschaffen worden, bist du Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit!“ (Psalm 90:2)

• Du existierst außerhalb der Zeit – deshalb bist Du von nichts überrascht (Jes 46:10; Offenb 1:8).

• Weil Du dich nicht änderst (Mal 1:5) glauben wir Dir, dass Du tust, was Du verheißen hast (4 Mose 23:19).

• Wir segnen Dich für das Vorrecht, dass wir unser Leben unter Deiner Leitung führen dürfen (Joh 10:27).

• „Der Herr ist mein Teil, spricht meine Seele; darum will ich auf ihn hoffen. Der Herr ist gütig gegen die, welche auf ihn hoffen, gegen die Seele, die nach ihm fragt. Gut ist's, schweigend zu warten auf das Heil des Herrn.“ (Klagel 3:24-26)

(Als Übergang zur Fürbitte haben wir Klagel 3:37 gelesen. Das gab uns Zuversicht, in Übereinstimmung mit dem Wort zu beten: „Wer hat je etwas gesagt und es ist geschehen, ohne daß der Herr es befahl?“)

2. Errettung: Da viele Juden im Israel und im Exil während Tisha b’Av fasten und die Klagelieder lesen werden, haben wir Gott gebeten, ihnen ihren Messias zu offenbaren – den Herrn Yeshua.

• Abba, gebrauche diese Zeit, um die Zahl des Erretteten in Israel stark wachsen zu lassen (Rö 9:27; 11:5).

• „Denn also spricht der Herr: Frohlocket mit Freuden über Jakob und jauchzet über das Haupt der Völker! Verkündet, singet und sprechet: Rette, o Herr, dein Volk, den Überrest Israels!“ (Jer 31:7)

• Gib, dass in dieser Zeit viele durch den Heiligen Geist, den Tröster, getröstet werden (Klagel 1:16; Joh 14:16, 26).

• Entferne den Schleier von den Augen der Juden, wenn sie Dein Wort lesen, und offenbare ihnen den Messias Yeshua (2 Kor 3:14).

• Wache über Deinem Wort, damit es alles ausrichtet, wozu Du es sendest (Jes 55:11; Jer 1:12).

• Möge die Familie des jungen Mannes, der in dieser Woche erstochen wurde, Trost finden in Dir (Jes 40:1-2).

• Herr, als Du auf der Erde warst, hast Du Blinden die Augen geöffnet. Tue das für die Blinden jetzt – besonders israelischen Politikern, Prosituierten, Irregeführten und allen anderen, die den göttlichen Arzt brauchen (Matth 9:12).

• Dein Geist überführt die Welt von Sünde (Einzahl) und diese Sünde besteht darin, nicht an Dich zu Glauben (Joh 16:8-9). Möge der Heilige Geist genau das an diesem Wochenende in den Herzen vieler Menschen Deines auserwählten Volkes tun.

 

3. Wahlen: die Kampagnen sind sehr hässlich. Die Wahlumfragen besagen dass sich das Ergebnis nicht wesentlich von dem der letzten Wahl unterscheiden wird. Es gibt auch mehr Bündnisse zwischen kleineren Parteien, von denen die meisten nicht auf politischer Überzeugung sondern auf Zweckmäßigkeit beruhen. Aber Gott…

• Herr, wir bitten Dich, dass Du in dieser verrückten und sehr gefährlichen Situation eingreifst und eine israelische Regierung entstehen lässt, durch die Du verherrlicht werden kannst (Ps 135:4-5; 138:4-5).

• Handle an allen Bündnissen, die nicht mit Deinem Willen überstimmen (Spr 11:21).

• Abba, gebrauche bitte die Spaltung, die in der Partei Blau&Weiß sichtbar wird, um dieses Bündnis vor der Wahl zu zerbrechen.

• Herr, fahre fort, Jes 1:26 zu erfüllen: „Ich werde deine Richter wieder machen, wie sie ursprünglich waren, und deine Ratsherren wie am Anfang; darnach wirst du genannt werden die gerechte Stadt, die fromme Stadt.“

• Erhebe Dich und bringe alle extrem linken, humanistischen Medien in Israel zum Schweigen (Matth 16:23).

• Lass es nicht zu, dass das nächste Wahlergebnis wieder zu einer Pattsituation führt.

• Gib den rechten Parteien, die mehr in Übereinstimmung mit biblischen Ordnungen sind, einen entscheidenden Sieg (Ps 44:5).

• Da Stolz vor dem Fall kommt (Spr 16:18), handle an Avigdor Lieberman (Dan 4:37).

• Gib uns eine Regierung, die Dein Wesen wiederspiegelt (Ps 36:6-8).

• Gib uns eine Regierung, die das Kommen des Herrn beschleunigt, indem sie nicht der Welt nachgibt, wenn diese fordert, dass Israel Dein Land teilen soll (Joel 4:1-2).

 

4. Israels PM Bibi Netanyahu: Wir dankten Gott für ihn, da Bibi während seiner vielen Jahre im Amt für Israel ein sehr guter Leiter war.

• Herr Yeshua, wir segnen Bibi in Deinem Namen (4 Mose 6:24-26).

• Öffne seine Ohren, dass er Deine Weisheit hört und dann tut, so wie Du ihn leitest (Spr 8:32-36)

• Umgib ihn mit göttlichen Ratgebern und entferne alle ungöttlichen Ratgeber (Ps 1:1-2).

• Zeige ihm, wie er seine Erfolge in der Kampagne gebrauchen kann, anstatt lediglich die Gegner anzugreifen.

• Befähige ihn, dass er genauso stark für die Wahrheit eintritt, wo Israel heute steht, wie er es mit der Warnung vor dem iranischen Waffenprogramm getan hat (Hab 2:3).

• Gib Gnade, dass sich Netanyahus Prioritäten mit Deinen Prioritäten für Israel decken (Jes 55:6-9).

• Gib ihm die Bereitschaft, die nächste Generation der Leiter für Israel heranzuziehen (2 Tim 2:2).

• Bewege Ihn dahin, dass er Dich während Tisha b’Av sucht (Ps 42:2).

 

5. Sicherheit - Judäa und Samaria: Es gab einen grausamen Messerangriff mit Todesfolge gegen einen 19 Jahre alte Yeshiva Studenten, der seine Wehrdienst machte. Das geschah im Gebiet Judäa-Samaria. Dies war ein Schock für die ganze Nation. Wir können allerdings dankbar sagen, dass erfolgreiche Angriffe in diesem Gebiet stqark zurückgegangen sind. Der Einfluss der Hamas ist allerdings gewachsen.

• Herr, danke, dass Du ständig über dieser Nation wachst (Ps 121:4).

• Gott allen Trostes, tröste die Familie und die Freunde dieses Terroropfers (2 Kor 1:3).

• Möge der Terrorist schnell gefangen und vor Gericht gestellt werden (Pred 8:11).

• Offenbare dem israelischen Geheimdienst alle Pläne der Hamas in diesem Gebiet.

• Nach solchen Terrorangriffen wird von Politikern immer wieder angekündigt, dass die zionistische Reaktion der Bau neuer Häuser und Ortschaften sein wird. Genug geredet. Lass dass doch wirklich geschehen (Neh 2:20).

• Gib Schutz auf den Straßen und für die öffentlichen Transportmittel (Jer 31:10).

• Danke für die IDF. Gebrauche sie weiterhin, Israel im Inneren und gegen Angriffe von außen zu schützen (Hes 37:10).

 

6. Sicherheit – Tempelberg Jerusalem: An diesem Wochenende ist sowohl der jüdische Gedenktag Tisha b’Av (einige Rabbiner ermutigen Juden auf den Tempelberg zu gehen) als auch das islamische Eid al-Adha beginnend mit Sonntag. Dieses islamische Fest erinnert an die Bereitschaft Abrahams, Ismaelauf dem Berg Moriah zu opfern. Ja, die Moslems haben dieses verdrehte biblische Verständnis und behaupten, Gott (= ihr Gott Allah) habe Abraham aufgefordert, Ismael – nicht Isaak – zu opfern.

• Herr, dies ist Dein heiliger Berg. Wache bitte über ihn in diesen Tagen (Ps 2:6; 3:4).

• Obwohl Israel törichterweise 1967 den Tempelberg an die Moslems zurückgegeben hat, bleibt er weiterhin in Deiner Hand (Ps 15:1; 48:1-2).

• Lass die israelischen Sicherheitskräfte alle Pläne des Feindes und alle Waffenverstecke auf dem Tempelberg wissen (Hiob 12:22).

• Schenke Du ihnen Weisheit und Salbung dafür, wie sie in diesem explosiven Gebiet den Frieden bewahren können (Jes 41:10-16).

• Schenke auch den Bewohnern der Altstadt Jerusalems Schutz und Frieden (Ps 122:6-9).

• Herr, wir danken Dir, dass Du in unserer Zeit einen lebendigen Tempel aus lebendigen Steinen aufbaust (1.Kor 3:16; 6:19; 1.Petr 2:5).

 

7. Sicherheit – Gaza: Die israelischen Bewohner und die IDF sind in diesem Grenzgebiet mit Demonstrationen, brennbaren Gerätschaften und permanentem Chaos konfrontiert. Dennoch denken viele getäuschte Menschen – sowohl Juden als auch Nichtjuden - Israel könne immer noch zu einen Vertrag Land für Frieden kommen. Welch eine unglaubliche Weigerung, sich der Realität zu stellen!

• Herr, bitte stärke diese tapferen, starken Israelis physisch, emotional und auch besonders geistlich (Lk 4:18).

• Gib Israel bitte eine wirksame Antwort auf all die Brandbombenanschläge (Spr 21:31).

• Beflügele die IDF Soldaten, damit sie sich angesichts der Angriffe nicht ablenken oder täuschen lassen (Ps 140:7).

• Mögen die Anweisungen vom Oberkommando an die Soldaten klar, prägnant und gottgefällig sein (1.Kor 14:8).

• Herr, ist es nicht an der Zeit, einen Aufstand gegen die Hamas in Gaza selbst anzuzetteln? (Ps 55:9)?

• Angesichts der Kämpfe der Hamas gegen die Fatah von Abbas in Judäa und Samaria bitten wir Dich, dass Du diese Zerstrittenheiten benutzt, um das ganze Haus zu Fall zu bringen (Ps 129:5; Mk 3:25).

 

8. Sicherheit – Iran: Die meisten Perser, die unter diesem bösen islamisch shi’itischen System leben, möchten frei werden. Oft hören wir, dass sie, wenn sie frei sind, gute Beziehungen zu Israel und den Juden haben möchten - wie sie sie 2000 Jahre lang bis 1979 hatten, als die islamische Revolution die Ayatollahs an die Macht brachte. Dieses Regime bedroht Israel fast täglich.

• „Bleibe nicht stille, o Gott, schweige nicht und halte nicht inne! Denn siehe, deine Feinde toben, und die dich hassen, erheben das Haupt. Sie machen listige Anschläge wider dein Volk… Sie sprechen: „Kommt, wir wollen sie vertilgen, daß sie kein Volk mehr seien, daß des Namens Israel nicht mehr gedacht werde!" (Ps 83:2-5).

• Herr, diese Verse sind solch eine Ermutigung! Danke, dass Du der Fels Israels bist. Wir sind wieder zurück im Land! Alle Vernichtungsversuche des Feindes sind fehlgeschlagen (5 Mose 32: 3-4. 30-31).

• Um Deines heiligen Namens und Deines Erbarmens willen beten wir: „Mache ihr Angesicht voll Schande, daß sie deinen Namen suchen, o Herr!“ (Ps 83:17).

• „Und ich will meinen Thron in Elam aufstellen und will den König und die Fürsten daraus vertilgen…“ Amen! (Jer 49:38).

• Herr, Yeshua, Du richtest Deinen Thron in Elam (= antiker Iran) auf, indem die Gemeinde dort stark wächst (Mt 16:18). Ist es nicht an der Zeit, dass Du auch „die Könige und Fürsten“ zerstörst?

• Gieße bitte Deinen Segen des Schutzes und Wachstums – zahlenmäßig und auch geistlich - auf unsere iranische Familie in Yeshua aus.

• Verhindere, dass jegliche Form von dämonischer Ersatztheologie den iranischen Leib infiziert (Eph 4:11-16).

• Schenke ihnen zugleich mit ihrer Errettung eine Liebe zu Zion (Ps 50:2; 8:68; 84:7).

• Lass alle Quellen der Unterstützung versiegen, die der Iran benutzt, um den Terror im Nahen Osten und dem Rest der Welt anzufachen (Jak 5:1-3).

• Erhebe Stimmen in den Gemeinden der Nationen, besonders in Europa, die immer noch das iranische Regime unterstützen, um davor zu warnen, dass dies zum Gericht über ihre eigene Wirtschaft führen wird (4 Mose 24:9b; Ps 9:19-20).

 

9. Sicherheit – Hisbollah: Diese sehr gefährliche und unmittelbare Bedrohung befindet sich im Libanon und jetzt auch in Syrien und wird vom Iran kontrolliert. Wenn es zum Krieg kommt, muss Israel von seinen humanistischen Zielen befreit werden und erkennen, dass der einzige sichere Weg, den Krieg gegen die Verbündeten des Iran zu gewinnen, ist – wie bei jedem anderen Krieg in der Geschichte – eine totalen Sieg zu erringen. Ein Krieg mit der Hisbollah wird kommen; dafür trainiert Israel die ganze Zeit. Doch – ist Israel als Nation und dessen Militär mental, emotional und opfermäßig bereit, das zum Ende zu bringen, was der Feind begonnen hat? Lasst uns entsprechend beten.

• „Du bist derselbe, mein König, o Gott; verordne Jakobs Heil! Durch dich wollen wir unsre Feinde niederstoßen; in deinem Namen wollen wir unsre Widersacher zertreten“ (Ps 44:5-6).

• Setze die IDF frei, biblisch zu kämpfen und nicht humanistisch (Röm 13:3-4).

• Herr, offenbare alle verborgenen Fallen, die die Hisbollah der IDF gestellt hat.

• Lass sie in ihre eigenen Netze gehen, die sie für Israel aufgestellt haben (Ps 35:4-8).

• Bringe alle IDF Kommandeure in Einheit und lass sie zu einem Feuer gegen den Feind werden (Sach 12:6).

• Hilf der IDF zu erkennen, wie sie ihre militärische Stärke, Ausrüstung etc. verteilen sollen.

• Halte alle IDF Soldaten im Norden aufmerksam und befähige sie dazu, die Nation Israel zu verteidigen (Ps 44:1-3).

• Gib allen Mitgliedern der israelischen Planungsdivisionen die Fähigkeit, in einer Weise „quer zu denken“, die nur Du ihnen schenken kannst (Spr 19:21; 21:31).

• Zerbrich alle Unterstützungswege aus dem Iran an die Hisbollah (Ps 129:5).

 

Zuletzt haben wir für den israelischen Leib gebetet, dass er eine Offenbarung von der Wichtigkeit der Fürbitte für Israel in dieser Zeit bekommt.

Bitte betet doch in dieser Weise für den Leib in eurer eigenen Nation. Wir befinden uns in der Zeit, in der uns unser Messias Yeshua sagt, dass wir „wachen und beten“ sollen (Mk 13:33). Möge Er uns alle befähigen, das zu tun – unter der Leitung Seines Heiligen Geistes.

Shabbat shalom und Segen aus Zion

Das IFI Team

 

8. Lehr- und Gebetsseminar IFI-Deutschland


Das 8. Lehr- und Gebetsseminar von IFI-Deutschland wird vom 20. bis 24. Mai 2020 in Gießen stattfinden.
Anmeldungen können ab sofort getätigt werden.

FLYER | ANMELDEFORMULAR

 


Drucken