10. Mai 2019

1. Lobpreis: Der prophetische Abschnitt für diesen Shabbat steht in Amos 9:7-15. Wir lasen die letzten Verse und priesen dann Gott dafür, dass er über Seinem Wort wacht, um es auszuführen (Jer 1:12).

• „Siehe, es kommen Tage, spricht der Herr, da der Pflüger den Schnitter und der Traubenkelterer den Sämann ablösen wird! Alsdann werden die Berge von Most triefen und alle Hügel zerfließen. Und ich will das Gefängnis meines Volkes Israel wenden, und sie werden die verwüsteten Städte wieder aufbauen und darin wohnen, Weinberge pflanzen und deren Wein trinken, Gärten anlegen und deren Früchte genießen. Und ich will sie einpflanzen in ihr Land, daß sie aus ihrem Lande, das ich ihnen gegeben habe, nicht mehr herausgerissen werden sollen, spricht der Herr, dein Gott!“ (Amos 9:13-15)

• Danke Herr, dass Du treu bist und Deine Verheißungen erfüllst (Matth 2:17, 23; 8:17, usw.).

• Wir segnen Dich, dass Israels Wiederherstellung letztendlich um Deines Heiligen Namens willen geschieht (Hes 36:22-23).

• Wir freuen uns darüber, dass alle Deine Verheißungen – einschließlich der im AT – ja und Amen sind in dem Messias Yeshua (2 Kor 1:20).

• Du baust Jerusalem auf und sammelst die Zerstreuten Israels für alle Welt sichtbar (Ps 147:2).

• Abba, da Du das mit einem Volk in einem „unerretteten“ Zustand tust – wieviel mehr wirst Du das Werk vollenden, das Du in uns begonnen hast (Phil 1:6).

• „Halleluja! Denn der Herr, unser Gott, der Allmächtige, regiert.“ (Offenb 19:6b)

 

2. Politik: Die neue Regierungskoalition befindet sich immer noch im Entstehungsprozess. Es gilt, mit vielen Egos und Extraforderungen fertig zu werden. Dazu ist die ganze Weisheit und politisches Unterscheidungsvermögen von Netanyahu und seinem Likud - Verhandlungsteam notwendig, um eine Regierung zu bilden, die dem Herrn gefällt und für Israel in dieser Zeit das Beste ist.  

• Wir danken Dir noch einmal, dass Netanyahu die Wahl gewonnen hat und Israels PM bleibt.

• Herr, gib Israel in Deinem Erbarmen eine gute Regierung (Jes 1:26). Besetze bitte folgende Ministerien nach Deiner Wahl: Außen-, Verteidigung-, Finanz-, Gesundheit, Innen-, Einwanderung-, Transport-, Justiz-, Erziehung- und alle anderen Ministerien (Dan4:17).

• Herr Yeshua,, die Herrschaft ist auf Deiner Schulter (Jes 9:6) und Du hast die Schlüssel, um zu öffnen und zu schließen (Jes 22:22; Offenb 3:7). Deshalb bitten wir Dich, dass Du die Männer und Frauen für jedes Ministerium auswählst.

• Salbe Bibi, dass er Deine Leitung bei den Verhandlungen annimmt (Spr 16:1-9).

• Erinnere Bibi daran, dass er sich in dem ihn umgebenden Ego-Sumpf an Dich wendet (Psalm 50:15).

• Beschränke die weitreichenden Forderungen von ultra-Orthodoxen und religiösen Zionisten, damit eine brauchbare Koalition gebildet werden kann (Spr 11:2; 13:10; 16:18).

 

3. Netanyahu: Wir haben dann für PM Netanyahu persönlich gebetet

• Abba, falls Bibi noch keine klare Offenbarung hat, wer Du in und durch Deinen Sohn, seinen Messias und König Yeshua bist, öffne ihm bitte die Augen, dass er Dich jetzt sehen kann (Matth 16:16-17; Joh 14:7-9).

• Danke, dass Du Netanyahu erhoben hast, damit er Israel in dieser Zeit leitet (Est 4:14b).

• Gebrauche seinen Hintergrund als Historiker, damit Du ihm zeigen kannst, was er jetzt und in nächster Zukunft tun soll.

• Gib ihm und seine Ratgebern Verständnis wie den Söhnen Issaschars, damit sie wissen, was Israel tun soll (2 Chr 12:32).

• Verhindere, dass die juristischen Angelegenheiten, in die er verwickelt ist, ihn davon ablenken, die Nation mit aller Weisheit und allem Mut, die er braucht, zu leiten (Jak 1:8).

• Beschütze ihn und seine ganze Familie von allen geistlichen und physischen Attacken (Ps 3:3).

• Wenn er in irgendeinem Bereich nicht gemäß Deinem Willen denkt – ändere sein Denken (Spr 21:1).

 

4. Friedensabkommen: wenn erst einmal der heilige Monat des Islam, der Ramadan, beendet ist, wird etwa am 5 Juni die USA ihren Friedensplan bekannt geben. Neuerliche Gerüchte machen uns sehr besorgt, was dieser enthalten könnte.

• Herr, wenn dieser Plan irgend etwas enthält, was Dich verärgert – lass ihn gar nicht veröffentlicht werden (Spr 15:2a).

• Wir bitten Dich um Amerika’s willen, dass die Autoren dieses Abkommens Deine Aussage sehr ernst nehmen, dass Du alle Nationen richtest, die Dein Land zerteilen und dein Volk zerstreuen (Joel 4:1-2).

• Mögen die jüdischen und christlichen Ratgeber von Trump diesen Abschnitt in Joel lesen und ernst nehmen (Psalm 119:89, 130).

• Entferne alle quid pro quo Anteile aus diesem Deal.

• Hilf den Verhandlungsteilnehmer Israels, dass sie erkennen, wo sie einen Kompromiss machen können und wo nicht (4 Mose 14:41).

• Gib der nächsten Regierung Israels Einheit darin, jede weitere Teilung des Landes abzulehnen.

• Erinnere Netanyahu: Als er Hebron teilte, stürzte seine erste Regierung innerhalb weniger Wochen (Joel 4:1-2).

• Da Trump bis jetzt ein sehr guter Freund Israels war, wird es sehr schwer sein, zu ihm „Nein“ zu sagen. Aber wir sind ermutigt durch Psalm 124:7-8. „Unsre Seele ist entronnen wie ein Vögelein der Schlinge des Vogelstellers; die Schlinge ist zerrissen, und wir sind entronnen! Unsre Hilfe steht im Namen des Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.“

 

5. Heute ist Freitag, wir erwarten weitere Dämon-strationen am Sicherheitszaun zu Gaza. Wir machen nicht einfach einen Scherz, wenn wir Dämonen bei den Demonstrationen hervorheben. Da ist eine reale dämonische Macht hinter diesem unheiligen Hass auf Israel, der die Aufrührer in Gaza antreibt, Leib und Leben aufs Spiel zu setzen, wenn sie mit Steinen gegen Panzer und bewaffnete Soldaten vorgehen.

• Herr, wie lange noch, ehe Du Dich erhebst und Deine Feinde zerstreust (Psalm 68:1, 30)? Tue es heute!

• Fahre fort, die Einsatzkräfte der IDF wachsam zu halten und klare Kommunikation zu ermöglichen (Hes 37:10).

• Herr, wie Du das in biblischen Zeiten häufig getan hast – lass den ‚Palästinensischen Islamischen Jihad‘ (PIJ) gegen die Hamas aufstehen und sie so lange gegeneinander kämpfen, bis sie keine Energie mehr haben, gegen Israel zu kämpfen (Ri 7:22).

• Der PIJ brüstete sich damit, am vergangenen Wochenende einen Krieg begonnen zu haben – selbst während man mit Ägypten über einen Waffenstillstand verhandelte. Herr, lass doch diese Arroganz des iranischen Handlangers die Ägypter verärgern und lass Ägypten mit Israel planen, wie sie diesen terroristischen Arm des Iran ausrotten können (Jes 19:24).

• Kappe alle finanzielle Unterstützung des Iran für die Hamas und die PIJ.

• Herr, wir danken Dir, dass die israelischen Ortschaften an der Gazagrenze gewachsen sind und auch trotz des ständigen Beschusses gedeihen. Du bist wahrlich treu in der Erfüllung Deines Wortes (Jer 29:10; 2 Chr 36:21-22).

• Herr, Yeshua, gehe doch durch diese Ortschaften und heile alle, vom Jüngsten bis zum Ältesten, von allen traumatischen Leiden und anderen Krankheiten, die dieses Kampffeld für sie mit sich gebracht hat (Mt 8:16-17).

• Und bitte rette viele diesseits und jenseits des Grenzzauns (Apg 2:21; Röm 10:13).

 

6. Der Iran: die islamische Republik Iran gerät mehr und mehr unter wirtschaftlichen Druck durch Amerika und andere ‚Natur-Katastrophen‘ vom Gott Israels. All dies wird ihn entweder dazu zwingen, seine bösen Pläne aufzugeben oder – wahrscheinlicher - los zu schlagen und zu versuchen, den Druck und die Aufmerksamkeit von seinen bösartigen Führern abzulenken. Das ist gerade am vergangenen Wochenende durch den Krieg in Israel mit Gaza geschehen.

• Möge die Entsendung der amerikanischen Kampfeinheit in den Persischen Golf Irans Führer zum Ausrasten bringen, sodass sie schlechte geo-politische Entscheidungen treffen (Spr 21:1).

• Lass die Gefechtsregeln für diese massive Kampfeinheit glasklar sein (1Kor 14:8).

• Mache die Koordination zwischen den amerikanischen Streitkräften und der IDF nahtlos (Ps 133:1).

• Erbarme Dich über die Iraner, indem Du ihre herrschenden shi’itischen Aytollahs entfernst (Jer 49:38a).

• Verwirre die iranischen „Könige und Fürsten“ und entferne das Zepter ihrer Autorität (Jer 49:38b).

• Herr, Yeshua, Du hast gesagt, dass ein Haus, das in sich selbst gespalten ist, nicht bestehen kann (Mk 3:25). Bitte gebrauche den tiefen Hass zwischen den Shi’iten und den Sunniten dazu, das Fürstentum des Islam ein für allemal zu erledigen!

• Da die Moslems ja während des Ramadan Allah suchen und fasten, brich Du in ihre Herzen und offenbare Dich vielen von ihnen (Jer 29:13).

• Danke für die wachsende Gemeinde im Iran (Mt 16:18).

• Schenke ihnen eine Last, in Fürbitte für ihre Nation und für deren Beziehung zu Israel einzutreten (1Tim 2:1-4; 4Mose 24:9b).

• Wir segnen unsere Brüder und Schwestern im Iran aus Zion im Namen Yeshuas (Ps 134:3).

 

7. Jerusalem: Der Ramadan bringt immer einen Anstieg an Terrorangriffen. Deshalb haben wir für die israelischen Sicherheitskräfte gebetet, die die Stadt und den Tempelberg in der Altstadt schützen

• Danke, dass Du Deinem Volk in dem 6 Tage Krieg 1967, in dem Du viele Wunder getan hast, Jerusalem zurückgegeben hast (Joel 2:25).

• Segne und schütze alle Sicherheitskräfte in und um die Altstadt und bringe jeden an den für ihn bestimmten Platz (Neh 4:16-18).

• Gib den Sicherheitskräften Unterscheidungsvermögen, damit sie erkennen, wer unschuldig ist und wer nicht.

• Wache über die Sicherheit auf dem Tempelberg (Ps 3:4).

• Offenbare alle dämonischen Pläne des Feindes, die er in dieser Zeit hat, und mache sie zunichte (Hiob 12:22).

• Sende besonderen Schutz durch Engel an alle Synagogen Israels und die öffentlichen Transportmittel (Ps 35:5-6).

 

8. Antisemitismus und Aliyah: Wir sind erstaunt darüber, wie wenig sich unter den Juden im Exil tut – besonders im Westen – obwohl sie das Aufstehen des tödlichen Geistes des Antisemitismus sehen können. Wenn Strauße ihre Köpfe in dem Sand stecken, geben sie ein sehr gutes Ziel ab! Erwarten die Juden im Exil, dass es besser wird? Diese geistliche Macht des Antisemitismus war aktiv, seit der Pharao die jüdischen Knaben in den Nil werfen lies. Dieses Thema war diesmal für uns eine Hauptlast.

• Herr, lass Dein Volk aus der Geschichte lernen, damit sie die Lektion nicht wiederholen müssen (5 Mose 8:18; 32:7).

• Bringe doch zu Deiner Ehre weiterhin Dein Volk aus dem Westen nach Hause (Jes 43:5-7; Sach 8:7-8).

• Entferne allen Stolz, der sagt: „Wir lassen uns nicht vom Antisemitismus vertreiben“ (Spr 16:18; Jer 51:6-10), und lass sie erkennen, dass Du in dieser Zeit die Jäger loslässt, um sie nach Hause zu scheuchen (Jer 16:16).

• Um ihrer Kinder und Enkelkinder willen, lass sie jetzt nach Hause kommen (Jer 31:17)!

• Gebrauche den Bericht aus Deutschland, in dem Antisemitismus und Islam miteinander in Beziehung gesetzt werden, um die Juden weltweit wachzurütteln.

• Herr, entferne alle Leiter von Gemeinden – auch von messianisch-jüdischen Gemeinden – die ihre Glieder nicht auf Aliyah vorbereiten! Gib ihnen Hirten nach Deinem Herzen (Jer 3:15).

• Gebrauche weiterhin die Fischer, die immer noch unterwegs sind, damit sie erfolgreich Dein Volk nach Hause bringen (Jer 16:16).

• Salbe alle Organisationen – jüdische und christliche – die aktiv helfen, Dein Volk nach Zion zurück zu tragen (Jes 49:22; 60:8-11).

• Gib ihnen alles, was sie dazu brauchen – Finanzen, Weisheit und Helfer.  

• Abba, möge die neue Regierung Israels eine echte Last haben, Dein Volk nach Hause zu bringen und sich im Land einzuleben (Jes 62:10).

 

Wir beendeten unsere gemeinsame Zeit, indem wir Gott dafür priesen, dass Er sein Wort vor der ganzen Welt sichtbar erfüllt und auch vor den Mächten der Finsternis, die versuchen, Seine Nation zu zerstören. Was Er tut, geschieht nicht im Verborgenen, sondern offen, damit niemand sagen kann: „Wir wussten nicht, dass Du das getan hast.“ Jesaja hat das vor dem ersten Kommen des Messias Yeshua gesagt: „die Herrlichkeit des Herrn wird sich offenbaren und alles Fleisch zumal wird sie sehen; denn der Mund des Herrn hat es gesagt.“ (Jes 40:5) Wir sehen, dass dasselbe Prinzip heute wirksam ist, um die Rückkehr des Messias Yeshua vorzubereiten.

 

Zum Schluss: Chuck Cohen wird – beginnend nächste Woche – für einen Monat in England dienen. Bitte betet für ihn, dass er Ohren hat zu hören, was der Geist möchte, was er den Heiligen in England zu sagen hat.

 

Segen aus Zion

Das IFI Team

 

7. Lehr- und Gebetsseminar 2019 in Gießen


Das 7. Lehr- und Gebetsseminar von IFI Deutschland wird vom 29. Mai bis 2. Juni 2019 in Gießen stattfinden. Anmeldungen können getätigt werden.

FLYER | ANMELDEFORMULAR

 

 

Lehrbotschaften von Chuck Cohen


Chuck Cohen hat vom 06. März bis 17. März an verschiedenen Orten in Deutschland gesprochen und zum Gebet angeleitet.

Audio-Aufnahmen davon können hier angehört oder herunter geladen werden.